Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Datum des Inkrafttretens: 02. Februar 2019

Die Website arbeiteninkapstadt.com gehört TalentPool Solutions und wird von ihr betrieben.

Vielen Dank für den Zugriff auf https://arbeiteninkapstadt.com/ (die „Website“). Bitte lesen Sie die Nutzungsbedingungen sorgfältig durch, bevor Sie die Website und unsere Dienste nutzen. Die Servicebedingungen und Nutzungsbedingungen stellen eine rechtlich bindende Vereinbarung zwischen Ihnen und TalentPool Solutions („Unternehmen“, „TalentPool Solutions“, „wir“ oder „uns“) dar und regeln Ihren Zugriff auf die Website und deren Nutzung einschließlich aller Inhalte , Funktionalität und Dienste, die auf oder über unsere Website angeboten werden (zusammen die „Plattform“).

ANNAHME DER BEDINGUNGEN

Durch die Nutzung der Website oder durch Ankreuzen des Kästchens oder Klicken, um die Nutzungsbedingungen für Service und Website zu akzeptieren oder zuzustimmen, wenn Sie diese Option zur Verfügung gestellt haben, geben Sie an, dass Sie diese Bedingungen gelesen und verstanden haben und damit einverstanden sind Nutzungsbedingungen, die unsere Datenschutzrichtlinie, Cookie-Richtlinie und Servicebedingungen (gemeinsam die „Plattformbedingungen“) enthalten. Wenn Sie diesen Nutzungsbedingungen nicht zustimmen möchten, dürfen Sie weder auf die Website noch auf unsere Services zugreifen. Durch die Nutzung dieser Website versichern und garantieren Sie, dass Sie nach geltendem Recht volljährig sind, um einen verbindlichen Vertrag mit dem Unternehmen zu schließen und alle vorstehenden Voraussetzungen für die Förderfähigkeit zu erfüllen. Wenn Sie nicht alle diese Anforderungen erfüllen, dürfen Sie nicht auf die Website oder die Services zugreifen oder diese nutzen.

DIESE NUTZUNGSBEDINGUNGEN ENTHALTEN EINE VEREINBARUNG ZU EINER VERPFLICHTUNGSSTREFFUNG, DIE BEDINGT, EINEN STREITIGEN STRECKERSTATTUNG ÜBER DIE NUTZUNG EINER WEBSITE UND DER DIENSTLEISTUNGEN UNTERLIEGEN. Die Disputation / Schiedsgerichtsbestimmung enthält auch eine Klausel, die bedeutet, dass Sie damit einverstanden sind, mit einer individuellen Klage zu verhandeln, die jedoch nicht Teil einer klassischen Maßnahme ist. ZIEHEN SIE KEINE DIENSTLEISTUNGEN AN, ODER VERWENDEN SIE KEINE DIENSTLEISTUNGEN, WENN SIE DIESEN BEDINGUNGEN NICHT IN IHRER VEREINBARUNG ZUSTIMMEN.

1. WER WIR SIND

Eigentümer und Betreiber der Website ist TalentPool Solutions („TalentPool Solutions“).

TalentPool Solutions

Roeland Square Unit 28, Roeland Street, 8001 Kapstadt, Südafrika.

Registrierung: 2009/061263/23 MwSt. Abschnitt 27: 4690252624

Wenn Sie ein Abonnement für unsere gehostete Jobbörse erhalten (ob als zahlender Kunde oder wenn Sie kostenlos registriert sind) und / oder wenn Sie zusätzliche Services erhalten, wie in Abschnitt 22 weiter unten beschrieben, unterliegen Sie auch unserem Service Nutzungsbedingungen. Die in Abschnitt 11 genannten Nutzungsbedingungen, Servicebedingungen und zusätzlichen Servicebedingungen werden gemeinsam als die „Vereinbarung“ bezeichnet.

2. IHRE NUTZUNG DER WEBSITE UND KONTOINSTELLUNG UND SICHERHEIT

Die Benutzer sind dafür verantwortlich, ihren eigenen Zugang zur Website sowie die Verfügbarkeit und Leistung der Website zu erhalten. Die Benutzer müssen sicherstellen, dass alle Personen, die über eine Internetverbindung eines Benutzers auf die Website zugreifen, diese Nutzungsbedingungen kennen und mit ihnen einverstanden sind. Die Nutzer sind für Sicherheitsverletzungen oder Leistungsprobleme in Bezug auf den Zugriff auf die Website verantwortlich.

Für die Website einschließlich des Inhalts oder der Bereiche der Website ist möglicherweise eine Benutzerregistrierung erforderlich. Voraussetzung für Ihre Nutzung der Website ist, dass alle Informationen, die Sie auf der Website bereitstellen, korrekt, aktuell und vollständig sind.

Ihre Bereitstellung von Registrierungsinformationen und alle Übermittlungen, die Sie auf der Website über beliebige Funktionen wie Anwendungen, Chatrooms, E-Mail, Message Boards, persönliche Webseiten oder Interessengruppen, Profile, Foren, Bulletin Boards und andere derartige Funktionen (zusammen “Interaktive Funktionen”) stimmen Sie zu allen Handlungen zu, die wir in Bezug auf solche Informationen in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzrichtlinien ergreifen.

Jeder Benutzername, Passwort oder sonstige Informationen, die von Ihnen ausgewählt oder Ihnen im Rahmen unserer Sicherheitsverfahren zur Verfügung gestellt werden, sind vertraulich zu behandeln und dürfen nicht an andere Personen oder Organisationen weitergegeben werden. Sie müssen vorsichtig sein, wenn Sie von einem öffentlichen oder gemeinsam genutzten Computer aus auf Ihr Konto zugreifen, damit andere Benutzer Ihr Passwort oder andere persönliche Informationen nicht anzeigen oder aufzeichnen können. Sie verstehen und stimmen zu, dass Ihr Konto für Sie persönlich gilt und Sie sich damit einverstanden erklären, keiner anderen Person Zugriff auf diese Website oder auf Teile davon zu gewähren, und zwar unter Verwendung Ihres Benutzernamens, Ihres Passworts oder anderer Sicherheitsinformationen. Sie erklären sich damit einverstanden, uns unverzüglich über jeden nicht autorisierten Zugriff oder die Verwendung Ihres Benutzernamens oder Kennworts oder über sonstige Sicherheitsverletzungen zu informieren. Sie sind für den Missbrauch von Kennwörtern oder für unberechtigten Zugriff verantwortlich.

Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit und von Zeit zu Zeit Ihr Konto, jeden Benutzernamen, Ihr Passwort oder eine andere Kennung, ob von Ihnen ausgewählt oder von uns bereitgestellt, nach unserem alleinigen Ermessen aus irgendeinem oder keinem Grund zu deaktivieren oder zu beenden Verstöße gegen Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen. Es ist Ihnen untersagt, zu versuchen, die Sicherheit dieser Website zu umgehen und zu verletzen, einschließlich: (a) Zugriff auf Inhalte und Daten, die nicht für Sie bestimmt sind; (b) Versuch, gegen nicht autorisierte Sicherheits- und / oder Authentifizierungsmaßnahmen zu verstoßen oder diese zu verletzen; (c) Beschränken oder Deaktivieren des Dienstes auf Benutzer, Hosts, Server oder Netzwerke; (d) unerlaubtes Reproduzieren des TCP / IP-Paketkopfes; (e) Unterbrechung der Netzwerkdienste und sonstige Beeinträchtigung der Fähigkeit des Website-Inhabers, die Website zu überwachen; (f) einen Roboter, eine Spinne oder ein anderes automatisches Gerät, einen Prozess oder ein Mittel zu verwenden, um auf die Website zu irgendeinem Zweck zuzugreifen, einschließlich der Überwachung oder des Kopierens des Materials auf der Website; (g) Viren, Trojanische Pferde, Würmer, Logikbomben oder anderes bösartiges oder technologisch schädliches Material einzuführen; (h) die Website durch einen Denial-of-Service-Angriff, einen verteilten Denial-of-Service-Angriff, Überschwemmungen, Mailbombing oder Absturz angreifen; und (i) anderweitig versuchen, die ordnungsgemäße Funktion der Website zu beeinträchtigen.

3. RECHTE DES GEISTIGEN EIGENTUMS UND EIGENTUM

Sie verstehen und stimmen zu, dass die Website und ihre gesamten Inhalte, Funktionen und Funktionen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf alle Informationen, Software, Code, Text, Displays, Grafiken, Fotografien, Videos, Audio, Design, Präsentation, Auswahl und Anordnung, Sie befinden sich im Besitz von TalentPool Solutions, ihren Lizenzgebern oder anderen Anbietern solcher Materialien und sind in jeder Form durch Gesetze zum Schutz des geistigen Eigentums geschützt, einschließlich, ohne Einschränkung, Urheberrechte, Marken, Patente, Geschäftsgeheimnisse und andere Eigentumsrechte.

Die Namen von TalentPool Solutions, die Namen „arbeiteninkapstadt.com“, „Arbeiten in Kapstadt“, „AIK“ sowie alle zugehörigen Namen, Logos, Produkt- und Servicenamen, Designs, Bilder und Slogans sind Marken der Gesellschaft oder ihrer verbundenen Unternehmen oder Lizenzgeber. Sie dürfen solche Marken nicht ohne die vorherige schriftliche Genehmigung des Unternehmens verwenden. Andere Namen, Logos, Produkt- und Servicenamen, Designs, Bilder und Slogans, die auf dieser Website erscheinen, sind Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer. Die Verwendung eines solchen Eigentums, sofern nicht ausdrücklich genehmigt, stellt eine Verletzung der Rechte des Eigentümers dar und kann einen Verstoß gegen bundesstaatliche oder andere Gesetze darstellen und könnte den Rechtsverletzer rechtlichen Schritten unterwerfen.

Sie dürfen die Website nur für Ihren persönlichen und nicht kommerziellen Gebrauch verwenden. Sie dürfen das Material auf unserer Website weder direkt noch indirekt reproduzieren, für eine interne Datenbank erstellen, verteilen, modifizieren, abgeleitete Werke erstellen, öffentlich anzeigen, öffentlich ausführen, erneut veröffentlichen, herunterladen, speichern, übertragen oder übertragen, und zwar in jeglicher Form oder in jedem Medium was auch immer, außer: (a) Ihr Computer und Ihr Browser können Kopien von Material, auf das zugegriffen wird und das Sie sehen, vorübergehend speichern oder zwischenspeichern; (b) Eine angemessene Anzahl von Kopien nur für den persönlichen Gebrauch darf nur unter Verwendung von Eigentumshinweisen gedruckt werden, die nur für den nicht kommerziellen und rechtmäßigen persönlichen Gebrauch und nicht für die weitere Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Verbreitung jeglicher Art auf irgendeinem Medium verwendet werden dürfen was auch immer; (c) Eine einzelne Benutzerkopie kann für alle persönlichen, nichtkommerziellen Zwecke mit allen geschützten proprietären Hinweisen heruntergeladen werden, vorausgesetzt, dass Ihre Zustimmung zu unserer Endbenutzer-Lizenzvereinbarung für solche Downloads bindet. und (d) Falls Social-Media-Funktionen in Bezug auf bestimmte Inhalte auf unserer Website bereitgestellt werden, können Sie die Maßnahmen ergreifen, die unsere Website für diese Funktionen zulässt.

Es ist Benutzern nicht gestattet, Kopien von Materialien von dieser Website zu ändern oder Urheberrechts-, Marken- oder andere Eigentumsrechtsvermerke von Kopien von Materialien von dieser Website zu löschen oder zu ändern. Sie dürfen auf keinen Teil der Website oder auf Dienste oder Materialien, die über die Website verfügbar sind, zu kommerziellen Zwecken zugreifen oder diese nutzen.

Wenn Sie einen Teil unserer Website unter Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen ausdrucken, kopieren oder herunterladen, erlischt Ihr Recht zur Nutzung unserer Website unverzüglich, und Sie müssen nach unserer Wahl Kopien der von Ihnen erstellten Materialien zurückgeben oder vernichten. Sie haben kein Recht, keinen Titel oder kein Interesse an der Website oder an einem Inhalt der Website. Alle nicht ausdrücklich gewährten Rechte sind dem Unternehmen vorbehalten.

4. NUTZUNGSBEDINGUNGEN, NUTZUNGSBEDINGUNGEN UND STANDARDS DER INHALTE DER STANDORTE

Sie dürfen die Website nur zu legalen Zwecken und in Übereinstimmung mit diesen Nutzungsbedingungen nutzen.

Die folgenden Inhaltsstandards gelten für alle Inhalte, Materialien und Informationen, die ein Benutzer an die Website, an andere Benutzer oder an andere Personen (zusammenfassend als “Einreichungen”) übergibt, veröffentlicht, veröffentlicht, anzeigt oder übermittelt (gemeinsam “Einreichungen”). und alle und alle interaktiven Funktionen. Die Einsendungen von Benutzern müssen allen anwendbaren Bundes-, Landes-, lokalen und internationalen Gesetzen und Vorschriften entsprechen.

Ohne Einschränkung des Vorstehenden garantieren und stimmen Sie zu, dass Ihre Nutzung der Website und der von Ihnen eingereichten Beiträge des Nutzers nicht (a) gegen geltendes Bundes-, Länder-, örtliches oder internationales Recht oder gegen geltende Gesetze, einschließlich und ohne Einschränkung, der Ausfuhrgesetze verstößt Daten oder Software, Patente, Marken, Geschäftsgeheimnisse, Urheberrechte oder anderes geistiges Eigentum, gesetzliche Rechte (einschließlich der Rechte auf Öffentlichkeitsarbeit und des Schutzes anderer) oder enthalten jegliches Material, das unter den anwendbaren Gesetzen oder Vorschriften zivil- oder strafrechtlich haftbar gemacht werden kann oder die anderweitig mit diesen Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzrichtlinie in Konflikt stehen könnten; (b) jegliches Material enthalten oder enthalten, das ausbeuterisch, obszön, schädlich, bedrohlich, missbräuchlich, belästigend, hasserfüllt, diffamierend, sexuell explizit oder pornografisch, gewalttätig, entzündlich oder diskriminierend aufgrund von Rasse, Geschlecht, Religion, Nationalität, Behinderung, sexueller Natur ist Orientierung oder Alter oder ein anderes solches verbotenes Gebiet oder anderweitig zu beanstanden (c) falsche, ungenaue oder irreführende Informationen enthalten, bereitstellen oder dazu beitragen; (d) das Senden, das wissentliche Empfangen, Hochladen, Herunterladen, Verwenden oder Wiederverwenden von Material, das nicht den in diesen Nutzungsbedingungen festgelegten Benutzereinreichungen und Website-Content-Standards entspricht, umfassen; (e) sich als das Unternehmen, einen Mitarbeiter des Unternehmens, einen anderen Benutzer oder eine andere Person oder eine andere Einrichtung auszugeben oder versuchen, dies zu tun (einschließlich, unter anderem durch Verwendung von E-Mail-Adressen oder Bildschirmnamen, die einem der Vorstehenden zugeordnet sind); (f) keine Werbeanzeigen oder Werbeaktionen, kommerzielle Aktivitäten oder Verkäufe übermitteln oder verschicken, einschließlich “Spam”, “Junk Mail”, “Kettenbriefe”, Wettbewerbe, Gewinnspiele und andere Verkaufsaktionen, Tauschgeschäfte oder Werbung oder andere ähnliche Aufforderungen; oder (g) andere Handlungen einschließen, die die Nutzung oder den Genuss der Website durch Dritte einschränken oder verhindern oder die, wie von uns festgelegt, das Unternehmen oder die Benutzer der Website schädigen oder einer Haftung aussetzen kann. Erwecken Sie den Eindruck, dass sie von uns stammen oder von uns oder einer anderen Person oder Organisation befürwortet werden, wenn dies nicht der Fall ist.

5. NUTZERANTRÄGE LIZENZGEWÄHRUNG

Die Website kann interaktive Funktionen enthalten, die das Eingeben von Benutzern auf oder über die Website ermöglichen. Die Einsendung eines Nutzers auf der Website unterliegt keiner Vertraulichkeit durch das Unternehmen. Durch die Bereitstellung eines Benutzerangebots für die Website gewähren Sie uns und unseren verbundenen Unternehmen und Dienstleistern sowie jedem ihrer und unseren jeweiligen Lizenznehmern und Nachfolgern das Recht auf ein weltweit gebührenfreies, unbefristetes, unwiderrufliches, nicht ausschließliches Recht Eine Lizenz zur Verwendung, Reproduktion, Änderung, Durchführung, Anzeige, Verteilung und anderweitigen Weitergabe solcher Materialien an Dritte für beliebige Zwecke und gemäß Ihren Kontoeinstellungen und / oder die Aufnahme dieser Materialien in alle Formen, Medien oder Technologien auf der ganzen Welt ohne Kompensation für dich. Sie verzichten auf moralische oder sonstige Urheberschaftsrechte als Voraussetzung für die Übermittlung von Benutzerbeiträgen.

Durch die Einsendung von Benutzerbeiträgen erklären Sie und versichern, dass Sie die erforderlichen Rechte besitzen, um die Benutzerbeiträge einzureichen, und haben das Recht, die Lizenz an uns und unsere verbundenen Unternehmen und Diensteanbieter sowie deren Lizenznehmer und deren Nachfolger zu vergeben , und überträgt dem Benutzer die Beiträge und hält diese Nutzungsbedingungen ein. Sie versichern und garantieren, dass alle Einsendungen des Nutzers den geltenden Gesetzen sowie den in diesen Nutzungsbedingungen festgelegten Normen für Nutzer und Inhalte entsprechen. Sie verstehen und stimmen zu, dass Sie, nicht das Unternehmen, die volle Verantwortung für die von Ihnen eingereichten oder eingereichten Beiträge des Nutzers übernehmen und dass Sie uneingeschränkt verantwortlich und rechtlich haftbar sind, einschließlich gegenüber Dritten für solche Inhalte und deren Genauigkeit. Wir sind gegenüber Dritten nicht verantwortlich oder haftbar für den Inhalt oder die Richtigkeit der von Ihnen oder einem anderen Benutzer der Website eingereichten Einsendungen.

6. WEBSITE-ÜBERWACHUNG UND DURCHSETZUNG, AUSSETZUNG UND KÜNDIGUNG

Das Unternehmen hat das Recht, ohne vorherige Ankündigung: (a) alle Eingaben von Benutzern aus irgendeinem Grund oder ohne Grund nach unserem alleinigen Ermessen zu entfernen oder auf der Website zu veröffentlichen; (b) solche Maßnahmen in Bezug auf eine Benutzeranmeldung zu ergreifen, die nach unserem alleinigen Ermessen als notwendig oder angemessen erachtet wird; (c) rechtliche Schritte einleiten, einschließlich, ohne jedoch darauf beschränkt zu sein, Verweisung an Strafverfolgungsbehörden, Regulierungsbehörden oder geschädigte Parteien für illegale oder nicht autorisierte Nutzung der Website. Ohne Einschränkung des Vorstehenden haben wir das Recht, uneingeschränkt mit Strafverfolgungsbehörden oder Gerichtsbeschlüssen zusammenzuarbeiten, die uns auffordern oder anweisen, die Identität oder andere Informationen von Personen offenzulegen, die Material auf oder über die Website posten. und (d) Ihren Zugriff auf die gesamte oder einen Teil der Website aus irgendeinem oder keinem Grund beenden oder aussetzen, einschließlich, ohne Einschränkung, eines Verstoßes gegen diese Nutzungsbedingungen. Sie verzichten darauf, das Unternehmen vor allen und allen Klagen zu schützen, die sich aus jeglichen Handlungen ergeben, die das Unternehmen im Zusammenhang mit irgendwelchen Ermittlungen durch das Unternehmen oder durch die Vollstreckungsbehörden des Staates unternommen hat.

Wir haben keine Verpflichtung oder Verantwortung gegenüber einer Partei, die Website zu überwachen, und verpflichten uns nicht dazu, Material zu überprüfen, das Sie oder andere Benutzer der Website übermitteln. Wir können nicht garantieren, dass unerwünschtes Material nach der Veröffentlichung unverzüglich entfernt wird, und wir übernehmen keine Haftung für Handlungen oder Unterlassungen in Bezug auf Übertragungen, Kommunikationen oder Inhalte, die von Benutzern oder Dritten bereitgestellt werden.

7. KEINE VERLASSUNG

Obwohl wir angemessene Anstrengungen unternehmen, um die Informationen auf unserer Website zu aktualisieren, geben wir keine ausdrücklichen oder stillschweigenden Zusicherungen, Garantien oder Garantien für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Inhalte auf unserer Website. Ihre Nutzung der Website erfolgt auf eigenes Risiko und das Unternehmen übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für Ihre Nutzung dieser Website. Die Website kann Inhalte enthalten, die von Dritten bereitgestellt werden, einschließlich von anderen Benutzern und Lizenzgebern von Drittanbietern. Alle Aussagen und / oder Meinungen, die in solchen Inhalten Dritter enthalten sind, sind nicht die von der Gesellschaft bereitgestellten Inhalte und beziehen sich ausschließlich auf die Meinung und Verantwortung der Person oder Organisation, die diese Materialien zur Verfügung stellt. Diese Materialien geben nicht unbedingt die Meinung des Unternehmens wieder. Das Unternehmen ist nicht verantwortlich oder haftet Ihnen oder einem Dritten für den Inhalt oder die Richtigkeit von Materialien Dritter.

8. DATENSCHUTZ

Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten, die uns über die Website zur Verfügung gestellt werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

9. COOKIES

Durch die Nutzung dieser Website und soweit dies nach den geltenden Gesetzen des Landes zulässig ist, von dem aus Sie auf die Website und unsere Services zugreifen und diese nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und Tracking-Technologien sowie zu den Gründen, warum wir sie verwenden und wie Sie diese steuern können, finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

10. WEBSITES VON DRITTEN

Diese Website kann Links zu Websites Dritter enthalten. Wir geben keine Zusicherungen für andere Websites ab, auf die von dieser Website aus zugegriffen werden kann. Wenn Sie auf solche Websites zugreifen, geschieht dies auf eigenes Risiko. Wir haben keinen Einfluss auf den Inhalt solcher Websites Dritter und übernehmen keine Verantwortung für solche Websites oder für Verluste oder Schäden, die sich aus Ihrer Verwendung dieser Websites ergeben.

Unsere Website darf auf keiner anderen Website eingerahmt werden und Sie dürfen ohne unsere ausdrückliche schriftliche Genehmigung keinen Link zu einem Teil unserer Website erstellen. Wir behalten uns das Recht vor, die Linkerlaubnis ohne Vorankündigung zu widerrufen. Die Website, auf die Sie verlinken, muss in jeder Hinsicht den Nutzungsbedingungen, den Benutzereingaben und den Site Content-Standards entsprechen. Sie erklären sich damit einverstanden, mit uns zusammenzuarbeiten, um die sofortige Beendigung jeglicher nicht autorisierter Frames oder Links zu unterbinden.

11. ZUSÄTZLICHE BEDINGUNGEN FÜR DIE NUTZUNG VON ANGEBOTTEN JOB-BOARD-SERVICES

Alle Bestellungen oder Transaktionen für Abonnements und andere Dienstleistungen, die mit unserer Website in Verbindung stehen, unterliegen unserer („Servicebedingungen“), der Bestandteil dieser Nutzungsbedingungen ist.

Bestimmte Funktionen der Services können auch ihre eigenen spezifischen Bedingungen enthalten, denen Sie zustimmen, wenn Sie sich für ein bestimmtes Produkt, eine bestimmte Funktion oder einen bestimmten Service über einen elektronischen Vertrag oder einen Papiervertrag anmelden („Zusätzliche Servicebedingungen“). Die zusätzlichen Servicebedingungen ergänzen diese Nutzungsbedingungen. Wenn jedoch eine Klausel dieser Nutzungsbedingungen ausdrücklich mit einer Klausel der zusätzlichen Servicebedingungen kollidiert, hat die widersprüchliche Klausel der zusätzlichen Servicebedingungen Einfluss, jedoch nur in Bezug auf das anwendbare Produkt, Funktion oder Dienstleistung.

12. WEBSITE UND SERVICES

Wir können ohne vorherige Ankündigung irgendeinen Aspekt der Dienste oder der Website ändern. Stoppen Sie die Bereitstellung der Dienste oder Funktionen der Dienste.

13. ÄNDERUNGEN DER NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Wir behalten uns das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen von Zeit zu Zeit zu überarbeiten und zu aktualisieren. Alle derartigen Änderungen werden sofort nach der Veröffentlichung wirksam und gelten für jeden Zugriff auf die Website und die Dienste und deren weitere Nutzung. Sie erklären sich damit einverstanden, die Nutzungsbedingungen regelmäßig zu überprüfen, um sich über solche Änderungen zu informieren, und Ihre fortgesetzte Nutzung bedeutet, dass Sie damit einverstanden sind.

Die Informationen und Materialien auf dieser Website und der Website können jederzeit nach eigenem Ermessen ohne vorherige Ankündigung geändert, zurückgezogen oder beendet werden. Wir haften nicht, wenn aus irgendeinem Grund die Website ganz oder teilweise auf Benutzer beschränkt ist oder zu irgendeinem Zeitpunkt oder für einen bestimmten Zeitraum nicht verfügbar ist.

14. KOMMUNIKATION

Durch die Übermittlung Ihrer E-Mail-Adresse an das Unternehmen erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die E-Mail-Adresse verwenden, um Ihnen dienstleistungsbezogene Mitteilungen zu senden, einschließlich der gesetzlich vorgeschriebenen Mitteilungen anstelle der Kommunikation per Post. Wir können Ihre E-Mail-Adresse auch verwenden, um Ihnen andere Nachrichten zu senden, z. B. Änderungen an den Leistungsmerkmalen der Dienste und Sonderangebote. Wenn Sie solche E-Mail-Nachrichten nicht erhalten möchten, können Sie die Einstellungen auf Ihrer Kontoseite (für Kunden) deaktivieren oder ändern oder die Anweisungen zum Abmelden und / oder Abbestellen der E-Mail-Nachricht befolgen. Hinweis: Durch das Deaktivieren können Sie möglicherweise keine E-Mail-Nachrichten zu Updates, Verbesserungen oder Angeboten erhalten.

15. VERLETZTE INHALTE

DMCA-Mitteilungsverfahren

Das Unternehmen wird auf mutmaßliche Hinweise zu Verstößen reagieren, die dem Digital Millennium Copyright Act von 1998 („DMCA“) entsprechen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk in einer Weise kopiert wurde, die eine Urheberrechtsverletzung darstellt und über die Dienste zugänglich ist, benachrichtigen Sie uns bitte direkt. Damit Ihre Beschwerde unter dem DMCA gültig ist, müssen Sie die folgenden Informationen schriftlich angeben:

  • eine elektronische oder physische Unterschrift einer Person, die befugt ist, im Namen des Inhabers des Urheberrechts zu handeln;
  • Identifizierung des urheberrechtlich geschützten Werkes, von dem Sie behaupten, dass es verletzt wurde;
  • Identifizierung des Materials, von dem behauptet wird, dass es einen Verstoß darstellt, und einen Link (sofern verfügbar) zu dem Ort geben, an dem sich die Services befinden;
  • Informationen, die angemessen sind, um es TalentPool Solutions zu ermöglichen, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen, wie Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.
  • eine Erklärung, dass Sie in gutem Glauben der Ansicht sind, dass die Verwendung des Materials in der beanstandeten Weise nicht vom Inhaber des Urheberrechts, seinem Vertreter oder dem Gesetz genehmigt wird; und
  • Eine eidesstattliche Erklärung, dass die oben genannten Informationen zutreffend sind und dass Sie der Inhaber des Urheberrechts sind oder befugt sind, im Namen des Eigentümers zu handeln.

WENN SIE WISSEN, DASS DAS ONLINE-MATERIAL VERLETZEN KANN, KÖNNEN SIE UNTER RSA RECHTSVERLETZUNG DIE STRAFRECHTLICHE VERLETZUNG FÜHREN, DIE GELDBEKÄMPFUNG, BESONDERHEITLICHE SCHÄDEN, EINSCHLIESSLICH GELDSCHÄDEN, GERICHTSHOFEN, GERICHTSTÄTIGKEITEN UND ANTWORTEN FÜHRT.

In Übereinstimmung mit dem DMCA und anderen anwendbaren Gesetzen hat TalentPool Solutions eine Richtlinie zur Kündigung der Konten von Nutzern festgelegt, die als wiederholte Rechtsverletzer gelten. TalentPool Solutions kann nach eigenem Ermessen auch den Zugang zu den Diensten einschränken und / oder die Konten von Benutzern kündigen, die geistige Eigentumsrechte Dritter verletzen, unabhängig davon, ob ein wiederholter Verstoß vorliegt oder nicht.

Andere rechtswidrige oder verletzende Inhalte (anwendbar für Nutzer im Europäischen Wirtschaftsraum)

Wenn Sie nach Treu und Glauben glauben, dass Inhalte der Services illegal sind oder die Rechte Ihres oder eines Dritten verletzen (mit Ausnahme von Urheberrechtsverletzungen) oder Sie uns auf andere rechtswidrige oder rechtswidrige Handlungen aufmerksam machen möchten, die sich auf die Services beziehen, können Sie sich an uns wenden uns per E-Mail. Jede Mitteilung an uns muss Folgendes enthalten: (a) eine detaillierte Beschreibung der verletzenden oder rechtswidrigen Materialien oder Aktivitäten einschließlich des Grundes der Rechtsverletzung oder der Rechtswidrigkeit; (b) eine ausführliche Beschreibung, die den Ort des Materials angibt, von dem Sie behaupten, dass es verstößt oder illegal ist (falls zutreffend); und (c) Ihren Namen, Ihre Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

16. HAFTUNGSAUSSCHLUSS VON GARANTIEN

Wir können nicht garantieren oder garantieren, dass die zum Herunterladen verfügbaren Dateien oder Daten aus dem Internet oder der Website frei von Viren oder anderen schädlichen Codes sind. Sie sind allein und vollständig für Ihre Nutzung der Website und Ihres Computers, Ihres Internets und Ihrer Datensicherheit verantwortlich. IN DER VOLLSTÄNDIGSTEN RECHTSSTREITIGEN HAFTUNG KÖNNEN WIR NICHT FÜR VERLUST ODER SCHÄDEN DURCH DENIAL-OF-SERVICE-ANGRIFFE, VERTEILTE DENIAL-OF-SERVICE-ANGRIFFE, ÜBERLADEN, FLOODING, MAILBOMBING ODER CRASH, VIRUSES, TROJAN HAHN VERLETZT WERDEN. LOGIKBOMBEN ODER ANDERE TECHNOLOGISCHE BESCHÄDIGUNGSMATERIALIEN, DIE IHRE COMPUTERAUSRÜSTUNG, COMPUTERPROGRAMME, DATEN ODER ANDERE VORAUSSICHTLICHE MATERIALIEN INFIZIEREN KÖNNEN, WENN SIE DIE WEBSITE ODER DIENSTLEISTUNGEN GEFUNDEN ODER DURCH DIE WEBSEITE VERFÜGBAR SIND ODER AUF JEDER WEBSITE, DIE MIT IHNEN VERBUNDEN IST.

IHRE NUTZUNG DER WEBSITE, IHREN INHALTSVERZEICHNIS UND DER DURCH DIE WEBSITE ERWORBENEN DIENSTLEISTUNGEN ODER EINZELTEILE ERFOLGT AUF EIGENE GEFAHR. DIE WEBSITE, IHREN INHALT UND JEDE DIENSTLEISTUNGEN ODER EINZELTEILE, DIE DURCH DIE WEBSITE ERWORBEN WERDEN, WERDEN WIE BESEHEN UND WIE VERFÜGBAR GESTELLT, OHNE JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNGEN, WEDER AUSDRÜCKLICH ODER IMPLIZIERT. WEDER DAS UNTERNEHMEN NOCH KEINE MIT DEM UNTERNEHMEN VERBUNDENEN PERSON GEWÄHRLEISTET ODER GEWÄHRLEISTUNG IM HINBLICK AUF DIE VOLLSTÄNDIGKEIT, SICHERHEIT, ZUVERLÄSSIGKEIT, QUALITÄT, GENAUIGKEIT ODER VERFÜGBARKEIT DER WEBSITE. OHNE EINSCHRÄNKUNG DES VORAUSHALTS IST KEINER UNTERNEHMEN ODER JEDER MIT DEN UNTERNEHMEN VERTRETEN ODER GEWÄHRLEISTET, DASS DIE WEBSITE, IHREN INHALT ODER DIENSTLEISTUNGEN ODER EINZELTEILE, DIE DURCH DIE WEBSITE ERWORBEN WERDEN, DURCHFÜHREN WERDEN Es ist richtig, dass unsere Website oder der Server, der verfügbar ist, frei von Viren oder anderen schädlichen Komponenten ist, oder dass die Website oder die durch die Website erhaltenen Dienste oder Elemente sonst auf Ihre Bedürfnisse treffen.

DAS VOLLSTÄNDIGSTEN VOLLSTÄNDIG DURCH DAS GESETZ HAT DAS UNTERNEHMEN JEDOCH ALLE GARANTIEN JEDER ART, OHNE AUSDRÜCKLICHES ODER STILLSCHWEIGENDES, GESETZLICHES ODER ANDERES, OHNE JEGLICHE BESCHRÄNKUNGEN, AUSDRÜCKLICH DURCH, OHNE JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG, OHNE BESCHRÄNKUNG, OHNE BESCHRÄNKUNG.

DAS VORAUSGEGEBENHEIT ERLAUBT KEINE GARANTIEN, DIE NICHT GEMÄSS ANWENDBAREM RECHT AUSGESCHLOSSEN WERDEN KÖNNEN.

17. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

DAS VOLLSTÄNDIGSTE NACH RECHTSVOLLSTÄNDIGKEIT FESTGESETZTE UNTERNEHMEN, ÄRZTE, MITARBEITER, MITARBEITER, MITARBEITER ODER DIENSTLEISTER JEDERZEIT WERDEN DIE UNTERNEHMEN, DIE TEILNEHMER, DIE TEILNEHMER, DIE MITARBEITER, DIE MITARBEITER, DIE MITARBEITER ODER DIE DIENSTLEISTER FÜR NEGLIGENCE, NEGLIGENT, DIE VEREINBAREN VERANTWORTLICHEN VEREINBAREN. UNTER JEDER RECHTLICHEN THEORIE, OHNE JEGLICHE DIREKTE, INDIREKTE, INDIREKTE, SPEZIELLE, ZUFÄLLIGE, FOLGESCHÄDEN ODER PUNITIVE SCHÄDEN, EINSCHLIESSLICH ABER NICHT BESCHRÄNKT, PERSÖNLICHE VERLETZUNGEN, SCHMERZEN UND VERLETZUNGEN, EMOTIONALE UNTERRICHTUNG, DURCHLÄSSIGER DURCHGANG, DURCHLÄSSIGER DURCHLAUF, DRAHT, OBERSTOFF, NIEDERLAGE EINSPARUNGEN, VERLUST DER VERWENDUNG, VERLUST VON WAREN, VERLUST VON DATEN, UND WENN SIE DURCH TORT VERURSACHT WERDEN (EINSCHLIESSLICH VERHANDELN), VERTRAGSVERLETZUNG, VERLETZUNG VON DATENSCHUTZ ODER ANDERER WEITER, WENN DIE PARTEI BEREITS ANGEWIESEN WURDE ODER IN VERBINDUNG MIT IHRE VERWENDUNG ODER UNABHÄNGIGKEIT FÜR DIE VERWENDUNG, AUF DIE WEBSITE ODER DIE DIENSTLEISTUNGEN ALLE VERBUNDENEN WEBSITES ODER SONSTIGE WEITERE WEBSITES VON DRITTANBIETERN, NOCH WEITERE INHALTE, MATERIALIEN, POSTING ODER INFORMATIONEN REON.

18. VERSTÄNDNIS

Soweit dies gesetzlich zulässig ist, erklären Sie sich damit einverstanden, die Gesellschaft und ihre Tochtergesellschaften und ihre jeweiligen Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Vertreter, Nachfolger und Abtretungsberechtigten (nach Wahl der Gesellschaft) von und gegen jegliche und zu verteidigen und freizustellen alle Ansprüche, Schäden, Verpflichtungen, Verluste, Verbindlichkeiten, Kosten oder Schulden und Ausgaben (einschließlich aller Rechtskosten und Kosten), die sich ergeben aus: (i) Ihrer Nutzung und dem Zugriff auf die Website und die Dienste, einschließlich aller Daten oder von Ihnen übermittelter oder empfangener Inhalt; (ii) Ihre Verletzung dieser Nutzungsbedingungen oder (iii) Ihr vorsätzliches oder vorsätzliches Fehlverhalten oder Ihre Fahrlässigkeit.

19. VEREINBARUNG ZUR SCHULDENREGELUNG

Diese Nutzungsbedingungen enthalten eine Schiedsgerichtsbestimmung, die Sie, mit wenigen Ausnahmen, dazu zwingt, Streitigkeiten, die Sie gegen TalentPool Solutions haben, einer verbindlichen und endgültigen Schiedsgerichtsbarkeit vorzulegen. Sie sind nur berechtigt, Ansprüche gegen TalentPool Solutions auf individueller Basis geltend zu machen, nicht als Kläger oder Teilnehmer einer Klasse oder eines repräsentativen Verfahrens oder Verfahrens, und Sie sind nur berechtigt, Abhilfe zu beantragen (einschließlich Geld-, Unterlassungs- und Feststellungserleichterung) ) auf individueller Basis.

Wenn Sie sich in einem Hoheitsgebiet befinden, in dem dieser Abschnitt 19 vollstreckbar ist, sich in einem Gebiet aufhalten, Niederlassungen haben oder in einem Gebiet tätig sind oder Geschäfte tätigen, gelten für Sie die folgenden zwingenden Schiedsbestimmungen:

Verbindliche Schiedsverfahren

Dieser Abschnitt 19 wird in diesen Nutzungsbedingungen als „Vereinbarung zur Schiedsgerichtsbarkeit“ bezeichnet. Wenn Sie sich nicht gemäß den unten beschriebenen Opt-out-Verfahren abmelden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle Streitigkeiten oder Ansprüche, die zwischen Ihnen und TalentPool Solutions oder seinen verbundenen Unternehmen entstanden sind oder entstehen könnten, unabhängig davon, ob sie sich auf die Services und diese Nutzungsbedingungen beziehen (einschließlich eines angeblichen Verstoßes) oder auf andere Weise (jede „Streitigkeit“) wird ausschließlich durch ein endgültiges und verbindliches Schiedsverfahren und nicht durch ein Gericht im Einklang mit den Bestimmungen dieser Vereinbarung zum Schiedsverfahren beigelegt. Ihre Rechte werden von einem neutralen Schiedsrichter bestimmt, nicht von einem Richter oder einer Jury. SIE VERSTEHEN, DASS DIESE VEREINBARUNG NICHT SCHULD VERHÄLT, WÜRDEN SIE DAS GERICHT HABEN, VOR GERICHTSHOF ZU TUN, UND JURY JURY TESTEN.

Ihre Schiedsgebühr und Ihr Anteil an der Entschädigung der Schiedsrichter richten sich nach diesen Regeln. Das Schiedsverfahren kann persönlich durch Vorlage von Unterlagen, telefonisch oder online durchgeführt werden. Der Schiedsrichter muss das anwendbare Recht einhalten, und jeder Schiedsspruch kann angefochten werden, wenn der Schiedsrichter dies nicht tut. Vorbehaltlich anderslautender Bestimmungen in dieser Vereinbarung können Sie und TalentPool Solutions vor Gericht klagen, um ein Schiedsverfahren zu erzwingen, das Schiedsverfahren fortzusetzen oder das Schiedsverfahren zu bestätigen, zu ändern, aufzuheben oder ein Urteil zu fällen. Alle Aspekte des Schiedsverfahrens und alle Entscheidungen, Entscheidungen oder Schiedssprüche des Schiedsrichters werden streng vertraulich behandelt, so dass alle Parteien davon profitieren.

Beschränkungen

Sie und TalentPool Solutions stimmen darin überein, dass sich jede Schiedsgerichtsbarkeit auf die Streitigkeiten zwischen TalentPool Solutions und Ihnen individuell beschränkt. Soweit gesetzlich zulässig, darf (1) kein Schiedsverfahren mit einem anderen verbunden werden; (2) Es besteht kein Recht oder keine Befugnis, Streitigkeiten auf der Grundlage von Sammelklagen zu schlichten oder Sammelklagen anzuwenden. und (3) es besteht kein Recht oder keine Befugnis, Streitigkeiten im Namen der Allgemeinheit oder einer anderen Person in eine angebliche repräsentative Funktion zu bringen.

Ausnahmen von informellen Verhandlungen und Schiedsverfahren

Sie und TalentPool Solutions stimmen darin überein, dass die folgenden Streitigkeiten nicht den oben genannten Bestimmungen über informelle Verhandlungen und verbindliche Schiedsverfahren unterliegen: (1) Streitigkeiten, die die Durchsetzung oder den Schutz oder die Gültigkeit von geistigen Eigentumsrechten von TalentPool Solutions oder TalentPool Solutions beabsichtigen; (2) alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit oder wegen Diebstahl, Piraterie, Verletzung der Privatsphäre oder unerlaubter Nutzung; und (3) einen Antrag auf einstweilige Verfügung.

20. ALLGEMEINES

Geltendes Recht und Ort

Die Services werden von TalentPool Solutions innerhalb der Republik Südafrika kontrolliert und betrieben. TalentPool Solutions gibt keine Zusicherungen, dass die Services oder die über die Services verfügbaren Materialien zur Verwendung an Orten außerhalb der RSA geeignet oder verfügbar sind. Diejenigen, die von anderen Standorten aus auf die Dienste zugreifen, tun dies auf eigene Initiative und sind für die Einhaltung aller Gesetze der Republik Südafrika sowie der lokalen Gesetze verantwortlich, sofern und soweit lokale Gesetze anwendbar sind.

Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf wird ausdrücklich ausgeschlossen. Ein Schiedsrichter ist nicht an Entscheidungen in früheren Schiedsverfahren mit verschiedenen Benutzern gebunden, sondern an Entscheidungen in früheren Schiedsverfahren, an denen derselbe Benutzer beteiligt ist, soweit dies nach geltendem Recht erforderlich ist. Sofern in dieser Vereinbarung nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist, sind alle Schiedsverfahren und sonstigen Rechtsstreitigkeiten an einem zuständigen Gericht für Streitigkeiten zwischen Ihnen und TalentPool Solutions im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung in Südafrika angesiedelt.

Sie dürfen die Dienste nicht nutzen, wenn Sie in einem Land wohnen, das ein Embargo der Republik Südafrika ist, oder wenn Sie eine ausländische Person oder Einrichtung sind, die von der Regierung der Republik Südafrika blockiert oder abgelehnt wurde.

Verhältnis der Parteien

Aufgrund dieser Nutzungsbedingungen oder Ihrer Nutzung der Services besteht zwischen Ihnen und dem Unternehmen kein Joint Venture, keine Partnerschaft, keine Beschäftigung oder keine Agenturbeziehung.

Benachrichtigungsverfahren

TalentPool Solutions kann Benachrichtigungen bereitstellen, ob solche Benachrichtigungen gesetzlich vorgeschrieben sind oder zu Marketing- oder anderen geschäftlichen Zwecken dienen, Ihnen per E-Mail-Benachrichtigung, schriftlicher Mitteilung oder Ausdruck in Papierform oder durch auffällige Veröffentlichung dieser Mitteilung auf unseren Websites, wie durch festgelegt TalentPool Solutions nach eigenem Ermessen. TalentPool Solutions behält sich das Recht vor, das Formular und die Art und Weise der Benachrichtigung der Benutzer festzulegen, vorausgesetzt, Sie können bestimmte in dieser Vereinbarung beschriebene Benachrichtigungsmethoden ablehnen. TalentPool Solutions ist nicht für automatische Filterung verantwortlich, die Sie oder Ihr Netzwerkanbieter auf E-Mail-Benachrichtigungen anwenden, die wir an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse senden. Wir empfehlen Ihnen, welcome@arbeiteninkapstadt.com zu Ihrem E-Mail-Adressbuch hinzuzufügen, um sicherzustellen, dass Sie E-Mail-Benachrichtigungen von uns erhalten.

Einhaltung der Gesetze

Sie erklären sich damit einverstanden, alle anwendbaren Gesetze, Vorschriften und Verordnungen bei der Nutzung der Dienste und der Durchführung Ihrer Aktivitäten einzuhalten.

Ganze Vereinbarung

Sofern sie nicht durch zusätzliche Bedingungen, Richtlinien, Richtlinien oder Standards ergänzt werden, stellen diese Nutzungsbedingungen und Servicebedingungen die gesamte Vereinbarung zwischen TalentPool Solutions und Ihnen dar, die sich auf den Gegenstand dieses Vertrags bezieht, und ersetzen alle vorherigen mündliche oder schriftliche Vereinbarungen oder Vereinbarungen zwischen TalentPool Solutions und Ihnen in Bezug auf den Zugriff auf die Website und die Services und deren Nutzung.

Verschiedenes.

Ein Verzicht auf eine Bestimmung dieser Vereinbarung ist nur wirksam, wenn sie schriftlich und von TalentPool Solutions unterzeichnet ist. Kein Versäumnis von TalentPool Solutions, Rechte auszuüben oder die Ausübung zu verzögern, gilt als Verzicht darauf, noch schließt eine einzelne oder teilweise Ausübung eines dieser Rechte durch TalentPool Solutions eine andere oder zukünftige Ausübung dieses oder anderer Rechte aus direkt hierunter von TalentPool Solutions. Wenn eine Bestimmung dieser Vereinbarung von einem zuständigen Gericht für ungültig oder undurchsetzbar erklärt wird, berührt diese Ungültigkeit nicht die Gültigkeit oder den Betrieb einer anderen Bestimmung, und diese ungültige Bestimmung gilt als von dieser Vereinbarung getrennt. Diese Nutzungsbedingungen dienen nicht dazu, einer anderen Person als den Parteien Rechte oder Rechtsmittel einzuräumen. Sie dürfen die Nutzungsbedingungen und die Servicebedingungen sowie Ihre Rechte und Pflichten nicht ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von TalentPool Solutions übertragen, übertragen oder delegieren. Das Unternehmen kann diese Nutzungsbedingungen und Servicebedingungen sowie alle hierunter enthaltenen Rechte und Pflichten nach eigenem Ermessen ohne Einschränkungen übertragen, übertragen oder delegieren.

21. SO KONTAKTIEREN SIE UNS

Technische oder Kundendienstfragen. Wenn Sie Fragen haben, wo Sie sich befinden, wenn Sie Fragen zu Ihrem Konto und / oder technischen oder sonstigen Fragen zum Kundendienst haben, wenden Sie sich bitte an welcome@arbeiteninkapstadt.com.

22. WARTUNGSBEDINGUNGEN

Diese Servicevereinbarung (“Servicebedingungen”) besteht zwischen TalentPool Solutions (“Unternehmen”) und der Organisation, die diesen Servicebedingungen zustimmt. Diese Servicebedingungen regeln den Zugang zu und die Nutzung der gehosteten Jobboard-Lösung arbeiteninkapstadt.com und gelten unabhängig davon, ob Sie auf die Services als kostenlose Testversion zugreifen, diese kostenlos nutzen, kein kostenpflichtiges Abonnement nutzen oder ein kostenpflichtiges Abonnement nutzen.

Durch Klicken auf “Ich stimme zu”, ein Häkchen setzen, ein digitales oder Papiervertrag für die Services unterschreiben oder die Services nutzen, erklären Sie sich mit diesen Servicebedingungen als “Kunde” einverstanden.

Soweit das Unternehmen im Auftrag des Kunden Kundendaten verarbeitet, die den EU-Datenschutzgesetzen unterliegen, erklärt sich der Kunde damit einverstanden, den Datenverarbeitungsvertrag von TalentPool Solutions (“DPA”) für die Übermittlung personenbezogener Daten an Verarbeiter als Verarbeiter zu unterzeichnen Voraussetzung für den Zugang zu den Diensten. Für die Zwecke dieser Servicebedingungen sind „EU-Datenschutzgesetze“ die Gesetze, die die EU-Datenschutzrichtlinie (95/46 / EG) und die EU-Datenschutzverordnung (2016/679) und die jeweiligen Durchführungsgesetze umsetzen EU-Mitgliedstaat

Wenn Sie diesen Servicebedingungen und gegebenenfalls der Datenverarbeitungsvereinbarung zur Nutzung der Services durch eine Organisation zustimmen, stimmen Sie dem Namen dieser Organisation zu. Sie müssen über die Berechtigung verfügen, diese Organisation an diese Bedingungen zu binden. Andernfalls dürfen Sie sich nicht für die Services anmelden.

DIENSTLEISTUNGEN.

Das Unternehmen muss eine weiße Online-Jobbörse bereitstellen, hosten und verwalten, die sich während der Laufzeit Ihres Abonnements auf der Kundenwebsite (den „Job-Boards“) befindet („Abonnementlaufzeit“). Die Jobbörse ermöglicht Besuchern und Kunden des Kunden (im Folgenden zusammenfassend „Endbenutzer des Kunden“) die Interaktion mit der Jobbörse, wie in Abschnitt 2 weiter unten beschrieben. Der Kunde akzeptiert, dass das Unternehmen die Dienste von Drittanbietern nutzen kann, um dem Kunden bestimmte Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen.

Newsletter und andere Materialien.

Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, Newsletter, Marketing- oder Werbematerialien, wie sie das Unternehmen von Zeit zu Zeit per E-Mail oder auf andere Weise erstellt hat, zu erhalten.

Verwendung von Drittanbieteranwendungen durch das Unternehmen.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, Materialien und Dienstleistungen von Drittanbietern zu verwenden. Materialien und Dienstleistungen Dritter (definiert in Anlage A (Standardbedingungen)) können zusätzlichen Bedingungen, Bedingungen und Einschränkungen unterliegen, die in einer oder mehreren beigefügten Anlagen enthalten sein können („Bedingungen von Dritten“), und der Kunde muss dies tun damit. Ein Verstoß gegen die Bedingungen Dritter durch den Kunden gilt als Verstoß gegen die Servicebedingungen.

Vorbehaltlich des vorstehenden Absatzes 1 (b) nutzt der Kunde das Unternehmen als ausschließlichen Anbieter einer online gehosteten Stellenbörse, E-Mail-Jobbenachrichtigungen und Beschäftigungsinformationsdienste, einschließlich, jedoch ohne Einschränkung, hinsichtlich der bereitgestellten Kundenwebseiten Dem Kunden steht es jedoch frei, Stellenanzeigen über Dienstleistungen Dritter zu verteilen.

Kundenendbenutzer und autorisierte Benutzer.

Der Kunde erklärt, garantiert und stimmt zu, dass:

Sie erwirbt alle erforderlichen Rechte, Einwilligungen und Befugnisse von Endbenutzern und autorisierten Benutzern des Kunden (definiert in Anhang A (Standardbedingungen)), damit der Kunde seinen in diesen Servicebedingungen festgelegten Verpflichtungen nachkommen und der Gesellschaft die Rechte einräumen und der Firma zur Verfügung stellen kann mit den in diesen Servicebedingungen festgelegten Zustimmungen, damit das Unternehmen die hier aufgeführten Services ausführen kann, ohne gegen geltendes Recht (definiert in Anlage A (Standardbedingungen)) oder die Rechte einzelner Benutzer, einschließlich und ohne Einschränkung, aller Kunden zu verstoßen Endbenutzer und autorisierte Benutzer, die auf die Dienste zugreifen oder diese nutzen.

Ohne die Allgemeingültigkeit des Vorstehenden einzuschränken, werden die Website (s) des Kunden (einschließlich des Job Boards) veröffentlicht und der Endbenutzer des Kunden akzeptiert, um die Services zu nutzen, die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie des Kunden, die es dem Kunden ermöglichen, seine Website zu erfüllen Verpflichtungen gemäß Abschnitt 1 (d) (i) in Bezug auf die Endbenutzer des Kunden (zusammenfassend „Kundenbedingungen“).

Auf Anfrage des Unternehmens stellt (A) der Kunde dem Unternehmen Kopien der Kundenbedingungen zur Verfügung und nimmt auf Verlangen des Unternehmens alle angemessenen Änderungen vor, die von dem Unternehmen vorgeschlagen werden, um zu klären, dass das Unternehmen vom Endbenutzer des Kunden die erforderlichen Rechte und Befugnisse erhält seine Rechte und Pflichten (B) Das Unternehmen kann die Aufnahme einer angemessenen Mitteilung verlangen, in der die Beziehung des Unternehmens als Diensteanbieter angegeben ist. und (C) Das Unternehmen kann die Einbeziehung zusätzlicher Bedingungen für seinen eigenen Endbenutzer verlangen, die das Endbenutzer des Kunden möglicherweise zustimmen muss.

FUNKTIONEN DES ARBEITSPLATZES.

Standardangebot.

Die folgenden Standardfunktionen werden als Standardangebot (“Standardangebot”) aktiviert, vorausgesetzt der Kunde stimmt zu, separate Servicevereinbarungen abzuschließen, sofern dies für den Zugriff auf bestimmte Funktionen erforderlich ist (“Zusätzliche Servicebedingungen” oder “Servicevereinbarung”).)

Benutzerinhalt

Fähigkeit für Kunden und Endkunden, die die Kundenbedingungen akzeptiert haben, um Stellenanzeigen („Stellenanzeigen“), Lebensläufe und andere von Dritten erstellte Inhalte zu veröffentlichen, zu verlinken, zu speichern, freizugeben und anderweitig zur Verfügung zu stellen (im Folgenden beschrieben) , “Benutzerinhalt”). Zusätzliche Bestimmungen und Anforderungen, die für Benutzerinhalte gelten, sind in den in Anhang B („Benutzerinhaltsstandards“) enthaltenen Benutzerinhaltsstandards enthalten.

Kunden-Endbenutzerkonten

Möglichkeit für Endbenutzer, die Kundenbedingungen akzeptiert haben, um Benutzerkonten zu erstellen.

Kunden-Endbenutzer-Grundfunktionen.

Fähigkeit für Endverbraucher von Endkunden, die nach Beschäftigungsmöglichkeiten suchen, um die folgenden Aktivitäten in der Jobbörse kostenlos durchzuführen, wenn solche Funktionen vom Unternehmen zur Verfügung gestellt werden und der Kunde, wenn dies vom Unternehmen gefordert wird, eine positive Entscheidung trifft (z. B. Zustimmung oder “Einschalten”) ) solche Funktion (en):

Suche nach Beschäftigungsmöglichkeiten mit einem Jobsuchfeld („Jobsuchfeld“);

Bewerben Sie sich auf Stellenanzeigen, die auf der Jobbörse oder über das Feld für die Jobsuche verfügbar sind.

Senden Sie Lebensläufe als Antwort auf Stellenanzeigen. und / oder

Reichen Sie die Lebensläufe ggf. in die Lebenslaufdatenbank des Kunden ein. und / oder

Registrieren Sie sich oder erklären Sie sich damit einverstanden, E-Mails mit Job-Alerts (“E-Mails”) zu erhalten, die Informationen zu Job-Anzeigen von Endbenutzern von Kunden (“Customer-Job-Anzeigen”) und Abwicklungs-Job-Anzeigen (unten definiert) enthalten. Kunden-Endbenutzer, die sich registrieren oder anderweitig damit einverstanden sind, E-Mails zu erhalten, werden als „Endbenutzer für registrierte Kunden“ betrachtet. Zusätzliche Bestimmungen für die E-Mails, die im Rahmen des Standardangebots an Endbenutzer von registrierten Kunden gesendet werden, sind in den Abschnitten 1 bis 10 der Job-Alert-Bedingungen in Anhang C („Job-Alert-Bedingungen“) enthalten.

Die Funktionen (A) – (E) sind auf die Endbenutzer des Kunden beschränkt, die die Kundenbedingungen akzeptiert haben.

Job-Posting-Services.

Möglichkeit für Geschäftskunden, die die Kundenbedingungen akzeptiert haben, um Stellenanzeigen auf der Jobbörse zu veröffentlichen (“Job Posting Services”).

Zusätzlicher Inhalt für Stellenanzeigen.

Möglichkeit für den Kunden, zusätzlichen Inhalt von Stellenanzeigen von Drittanbietern des Unternehmens zu erhalten (“Backfill-Stellenanzeigen”), auf der Jobbörse zu veröffentlichen und E-Mails an Endbenutzer für registrierte Kunden zu senden (“Backfill”). Der Kunde hat möglicherweise Anspruch auf eine Umsatzbeteiligung in Bezug auf Backfill-Stellenanzeigen (“Backfill Revenue Share”). Zusätzliche Bestimmungen für das Auffüllen sind in der nachstehenden Tabelle D („Auffüllbedingungen“) enthalten.

Begrenzte Verteilung.

Veröffentlichung von qualifizierten Stellenanzeigen auf einer oder mehreren firmeneigenen Websites oder mobilen Apps („begrenzte Verteilung“), wie vom Unternehmen nach eigenem Ermessen festgelegt („Unternehmens-Website (s)“). Der Kunde muss ein kostenpflichtiges Abonnement haben, um eine beschränkte Verteilung zu erhalten. Für die Zwecke dieses Vertrags gilt eine Stellenanzeige als “qualifizierte Stellenanzeige”, wenn (A) der Endbenutzer des Kunden dem Kunden eine Stellenausschreibungsgebühr zahlt, um die betreffende Stellenanzeige über das Jobboard Payment Gateway zu veröffentlichen (“Auftragsbuchungsgebühr”) ”) Und (B) diese Jobbuchungsgebühr erfüllt von Zeit zu Zeit einen vom Unternehmen festgelegten Mindest-Rand-Wert (nachstehend„ qualifizierte Stellenanzeige “).

Nicht-Standardangebot.

Der Kunde kann von Zeit zu Zeit ein oder mehrere vom Standard angebotene Sonderangebote auswählen. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, nicht standardisierte Serviceangebote und / oder Funktionen jederzeit zu ändern oder zu entfernen.

Vertrieb von TalentPool-Lösungen.

Verteilung der qualifizierten Stellenanzeigen des Kunden über einen oder mehrere der derzeit aktuellen Vertriebskanäle des Unternehmens, wie vom Unternehmen festgelegt (zusammenfassend „TalentPool Solutions Distribution“), einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf, E-Mails mit Job Alerts an Arbeitssuchende an Betreiber von Stellenausschreibungs- und -vertriebsdienstleistungen von Drittanbietern oder an Einrichtungen innerhalb des Filialnetzes der Gesellschaft (zusammen die „Vertriebskanäle der Gesellschaft“), ​​im Gegenzug für die Zustimmung des Kunden, der Gesellschaft einen Umsatzanteil an der Auftragsbuchungsgebühr zu zahlen Umsatzanteil der Auftragsverteilung “). Der Umsatzanteil der Job Distribution wird vom Unternehmen ermittelt und dem Kunden mitgeteilt. Zahlungsbedingungen sind in Abschnitt 4 von Anhang A unten enthalten.

TalentPool Solutions Hosted Alerts-Programm.

Möglichkeit für Endbenutzer mit registrierten Kunden, E-Mails mit Informationen zu Beschäftigungsmöglichkeiten zu erhalten, die von Dritten bereitgestellt werden, die keine Endbenutzer von Kunden sind („Alerts-Jobanzeigen“). Zur Vermeidung von Zweifeln wird der Abgleich in E-Mails des TalentPool Solutions Hosted Alerts-Programms nicht berücksichtigt. Der Kunde kann unter Umständen gemäß Abschnitt 11 der in Anhang C („E-Mail-Umsatzanteil“) enthaltenen Job Alert-Bedingungen für eine Umsatzbeteiligung berechtigt sein. Zusätzliche Bestimmungen für E-Mails, die an Endbenutzer von registrierten Kunden gemäß dem Hostent Alerts-Programm von TalentPool Solutions gesendet werden, sind in den Abschnitten 1 bis 11 der Job Alert-Bedingungen enthalten.

Umsatzbeteiligung.

 Falls zutreffend, erhält der Kunde eine E-Mail-Ertragsaktie und / oder eine Auffüllerlösaktie gemäß den Job-Alert-Bedingungen und den Auffüllbedingungen, die in den Ausstellungsstücken C bzw. D enthalten sind. vorausgesetzt, dass der Kunde nicht berechtigt ist, beide Formen der Umsatzbeteiligung für dieselbe Stellenanzeige zu erhalten, auch wenn diese sowohl in Backfill als auch in E-Mails enthalten ist. Falls die gleiche Stellenanzeige in Backfill und E-Mails enthalten ist, kann das Unternehmen nach freiem Ermessen entscheiden, welche Umsatzbeteiligung gelten soll, und es kann der Umsatzanteil ausgewählt werden, der den Kunden weniger entschädigt.

Zusätzliche Funktionen / Services.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, dem Kunden zusätzliche Funktionen und / oder Services in Rechnung zu stellen, und diese neuen Features oder Services können zusätzlichen Bedingungen unterliegen und verlangen, dass der Kunde die Nutzung einer Servicevereinbarung ausführt oder diesen zustimmt (“Zusätzliche Servicebedingungen”).

Kunden-Endbenutzer-Zahlungssysteme.

Die Jobbörse enthält eine Zahlungsmethode für den Endbenutzer des Kunden, um Job Posting Services (“Payment Gateway”) zu erwerben, vorausgesetzt, der Kunde hat eine direkte Beziehung mit dem Anbieter des Payment Gateways, der als vom Kunden verbunden gilt Materialien und Dienstleistungen von Drittanbietern, die jedoch vom Unternehmen genehmigt wurden, und der Kunde sind in jeder Hinsicht für das Payment Gateway und seinen Anbieter verantwortlich, einschließlich, ohne Einschränkung, Datenschutz und Sicherheit, Zahlungseingang, Erstattungen, betrügerische Aktivitäten, Währung Umwandlungen und damit verbundene Gebühren.

Service-Engagement und Support.

Das Unternehmen stellt dem Kunden Kundenservice und technische Unterstützung per E-Mail zur Verfügung und, wenn dies von Zeit zu Zeit vom Unternehmen während der normalen Geschäftszeiten angeboten wird. Das Unternehmen wird wirtschaftlich angemessene Anstrengungen unternehmen, um die Services angemessen zur Verfügung zu stellen, mit Ausnahme von: (i) geplanten Ausfallzeiten; (ii) Nichtverfügbarkeit aufgrund von Kunden, Mitarbeitern (definiert in Anlage A (Standardbedingungen)), Endbenutzern des Kunden, Materialien und Dienstleistungen von Kunden, die mit Dritten verbunden sind, Materialien und Dienstleistungen von Drittanbietern oder anderen Handlungen oder Unterlassungen von Dritten; oder (iii) jegliche Nichtverfügbarkeit, die durch Umstände verursacht wird, die außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen, einschließlich höherer Gewaltereignisse (definiert in Anlage A (Standardbedingungen)). Aktualisierungen der der Dienste zugrunde liegenden Software werden veröffentlicht, sobald verfügbar.

ZUSÄTZLICHE BEDINGUNGEN UND VORAUSSETZUNG DER BEDINGUNGEN.

Im Falle von Widersprüchen zwischen den im Inhalt dieser Servicebedingungen enthaltenen Aussagen und den Nutzungsbedingungen der Website hat die widersprüchliche Bestimmung dieser Servicebedingungen Vorrang.

ÄNDERUNGEN

TalentPool Solutions kann diese Servicebedingungen von Zeit zu Zeit überarbeiten und die aktuellste Version wird immer auf arbeitinkapstadt.com veröffentlicht. Der Kunde ist dafür verantwortlich, diese Buchungen regelmäßig zu überprüfen. Wenn der Kunde nach Inkrafttreten der Änderungen weiterhin auf die Dienste zugreift oder diese nutzt, stimmt der Kunde zu, an die überarbeiteten Nutzungsbedingungen für die Dienste gebunden zu sein. Wenn der Kunde den überarbeiteten Servicebedingungen nicht zustimmt, kann der Kunde die Services innerhalb von dreißig Tagen nach Erhalt der Benachrichtigung über die Änderung beenden.

Ganze Vereinbarung.

Diese Servicebedingungen ersetzen alle vorherigen Vereinbarungen oder Absprachen zwischen den Parteien und stellen die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien dar, die sich auf diesen Gegenstand beziehen. Alle Ausstellungsgegenstände zu den Servicebedingungen, dem Datenverarbeitungsvertrag und den Kundenrechnungen werden hiermit durch diese Referenz in die Servicebedingungen einbezogen.

Hinweise.

Mitteilungen müssen per E-Mail, First-Class, Luftpost oder Kurier über Nacht versandt werden und gelten als empfangen, wenn sie empfangen werden. Mitteilungen an den Kunden können auch an die entsprechende E-Mail-Adresse des Kontos gesendet werden und gelten als gesendet, wenn sie gesendet werden. Mitteilungen an TalentPool Solutions müssen an welcome@arbeiteninkapstadt.com gesendet werden.

Keine Drittbegünstigten.

Es gibt keine Drittbegünstigten dieser Vereinbarung. Ohne diesen Abschnitt einzuschränken, sind die Endbenutzer eines Kunden keine Dritten, die die Rechte des Kunden gemäß diesen Servicebedingungen nutzen.

AUSSTELLUNG A

STANDARDBEDINGUNGEN

Diese Anlage A (Standardbedingungen) ist in den Servicebedingungen des Services enthalten.

DEFINITIONEN. Zusätzlich zu definierten Bedingungen, auf die an anderer Stelle in den Servicebedingungen verwiesen wird, gelten die folgenden Definitionen für die Servicebedingungen:

“Zugangsberechtigungsnachweise” bezeichnet jeden Benutzernamen, eine Identifikationsnummer, ein Kennwort, einen Lizenz- oder Sicherheitsschlüssel, ein Sicherheits-Token, eine persönliche Identifikationsnummer (PIN) oder einen anderen Sicherheitscode, die allein oder in Kombination verwendet werden, um die Identität einer Person und deren Zugriffsberechtigung zu überprüfen und nutzen Sie die Dienste.

„Autorisierte Benutzer“ bezeichnet das Personal des Kunden (i), das vom Kunden autorisiert ist, auf die Dienste zuzugreifen und diese gemäß den dem Kunden gemäß der Vereinbarung eingeräumten Rechten zu nutzen, und (ii) für die der Zugriff auf die Dienste im Rahmen dieses Vertrags erworben wurde.

„Geschäftstag“ bezeichnet jeden Tag außer einem Samstag, Sonntag oder Feiertag in der Republik Südafrika, an dem Banken in der Regel für Geschäfte geöffnet sind.

„Unternehmens-IP“ bezeichnet die Dienste, die Dokumentation und jedes andere geistige Eigentum, das ausschließlich dem Unternehmen gehört und dem Kunden oder einem autorisierten Benutzer oder Endbenutzer des Kunden zur Verfügung gestellt wird. Um Zweifel zu vermeiden, umfasst das Unternehmens-IP (i) Nutzungsinformationen und alle Informationen, Erkenntnisse, Daten oder Inhalte, die aus der Überwachung des Unternehmens beim Zugriff des Kunden (einschließlich autorisierter Benutzer und Endbenutzer) auf die Dienste oder deren Nutzung der Dienste stammen keine einschlägigen zugrunde liegenden Kundeninhalte enthalten; und (ii) alle vom Unternehmen entwickelten oder bereitgestellten benutzerdefinierten Elemente oder Merkmale.

„Kundeninhalt“ bedeutet (mit Ausnahme der persönlichen Daten und Nutzungsinformationen), Informationen, Daten und Inhalte in jeglicher Form oder Medium, die vom Kunden, einem Endbenutzer des Kunden oder einem autorisierten Benutzer übermittelt, gepostet oder auf andere Weise übertragen werden durch die Dienste und / oder gemäß der Vereinbarung.

„Kundensysteme“ bezeichnet die informationstechnische Infrastruktur des Kunden, einschließlich Computer, Software, Hardware, Datenbanken, elektronische Systeme (einschließlich Datenbankverwaltungssysteme), Netzwerke und Internetverbindungen, unabhängig davon, ob sie direkt vom Kunden oder durch die Nutzung von Drittanbieterdiensten betrieben werden.

„Dokumentation“ bezeichnet Benutzerhandbücher oder Handbücher des Unternehmens in Bezug auf die Services, die dem Kunden von Zeit zu Zeit zur Verfügung gestellt werden (siehe arbeitinkapstadt.com).

„Normale Geschäftszeiten“ sind an einem Geschäftstag von 08:00 bis 17:00 Uhr.

„PII“ bezeichnet personenbezogene Daten von Kundenendbenutzern und autorisierten Benutzern des Kunden.

“Plattform” bedeutet die Website “arbeitinkapstadt.com” und die online gehosteten Stellenbörse.

„Plattformbedingungen“ bezeichnet die Nutzungsbedingungen für Dienste und Websites, Cookie-Richtlinien, Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinien und andere Online-Bedingungen, die von Zeit zu Zeit auf der Plattform veröffentlicht werden.

„Vertreter“ bezeichnet die leitenden Angestellten, Direktoren, Angestellten, Auftragnehmer, Vertreter, Anwälte und Berater einer Partei.

„Materialien und Dienstleistungen von Drittanbietern“ bezeichnet Materialien und Informationen in jeglicher Form oder auf jedem Medium, einschließlich Open-Source-Software oder anderer Software, Dokumenten, Daten, Inhalten, Spezifikationen, Produkten, Ausrüstungen oder Komponenten der Services, die in Beziehung stehen nicht Eigentum des Unternehmens.

„Nutzungsinformationen“ bezeichnet Informationen, die sich auf die Nutzung der Services durch den Kunden (oder seine autorisierten Benutzer oder seine Endbenutzer) beziehen, die von dem Unternehmen in aggregierter, nicht identifizierter und / oder anonymisierter Form (dh nicht direkt persönlich identifizierbar) verwendet werden eine bestimmte individuelle betroffene Person oder direkt dem Kunden zuordenbar ist, einschließlich der Zusammenstellung von statistischen und leistungsbezogenen Informationen in Bezug auf die Bereitstellung, den Betrieb oder die Verbesserung der Dienste. Nutzungsinformationen können eindeutige Kennungen enthalten, die nicht als PII gelten, soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist.

Verantwortlichkeiten des Kunden.

Allgemeines.

Der Kunde ist dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass keine Mitarbeiter, Vertreter oder Auftragnehmer des Kunden (“Personal”) auf die Dienste zugreifen oder diese nutzen, die von autorisierten Benutzern stammen, und zwar zu einem begrenzten Zweck, um die Nutzung der Dienste, zu denen der Kunde berechtigt ist, für den Kunden zu erhalten. Der Kunde ist für alle Handlungen und Unterlassungen autorisierter Benutzer verantwortlich, und jede Handlung oder Unterlassung durch einen berechtigten Benutzer, die einen Verstoß gegen diese Servicebedingungen darstellen, wenn er vom Kunden ergriffen wird, gilt als Verstoß gegen die Servicebedingungen des Kunden . Der Kunde stellt sicher, dass autorisierte Benutzer die Plattformbedingungen kennen, die für die Nutzung der Dienste durch diese autorisierten Benutzer gelten, und veranlassen autorisierte Benutzer, diese Bestimmungen einzuhalten. Der Kunde ist auch für alle Handlungen und Unterlassungen der Endbenutzer des Kunden und des Personals sowohl des Kunden als auch des Endbenutzers des Kunden sowie für die Einhaltung der Servicebedingungen und der anwendbaren Gesetze sowie für die Benutzerinhalte, Kundeninhalte, Kundenwebsite ( s), Betrieb des Job Boards durch den Kunden und Kundensysteme.

Unterstützung.

Der Kunde ist für den Kundendienst und den technischen Support seiner Endbenutzer verantwortlich.

Benutzerinhalt

Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass alle auf der Jobbörse eingestellten Benutzerinhalte den Anforderungen in Anhang B (User Content Standards) entsprechen.

Kundenkonto.

Beim Erstellen eines Kontos oder Hochladen von Informationen zu den Diensten stellt der Kunde sicher, dass alle übermittelten Informationen korrekt und vollständig sind. Der Kunde ist für alle unter seinem Konto stattfindenden Aktivitäten verantwortlich und stellt sicher, dass die berechtigten Benutzer die Zugangsdaten schützen. Der Kunde muss das Unternehmen im Falle einer Verletzung der Sicherheit oder der unberechtigten Verwendung eines Kunden und / oder eines Kontos eines berechtigten Benutzers unverzüglich benachrichtigen. vorausgesetzt, dass der Kunde nach der Kündigung für alle Aktivitäten in Verbindung mit den Konten des Kunden und / oder der berechtigten Benutzer verantwortlich bleibt. Kunden haben keine Eigentumsrechte oder Eigentumsinteressen an ihren Konten. Kundenkonten und autorisierte Endbenutzerkonten unterliegen der Plattformnutzung gemäß den Plattformbedingungen.

Kundeninhalt

Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für die Rechtmäßigkeit, Zuverlässigkeit, Integrität, Genauigkeit und Qualität des Kundeninhalts.

Zugang und Sicherheit.

Der Kunde verpflichtet sich, alle physischen, administrativen und technischen Kontrollen, Überprüfungs- und Sicherheitsverfahren sowie andere Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, die zum Schutz vor unbefugtem Zugriff auf oder Nutzung der Dienste erforderlich sind. Der Kunde ist für die Sicherheit der Kundenwebsites und Kundensysteme verantwortlich und wird dies im Einklang mit dem anwendbaren Recht und den Verpflichtungen des Kunden gegenüber Dritten einhalten.

Einhaltung geltender Gesetze.

 Der Kunde wird die geltenden lokalen, staatlichen, nationalen und ausländischen Gesetze, Verträge, Vorschriften und Konventionen („Gesetze“) im Zusammenhang mit seiner Nutzung der Services einhalten, einschließlich derjenigen, die sich auf Datenschutz, Beschäftigung, Arbeit und Verbraucher beziehen Schutz.

Materialien und Dienstleistungen von Drittanbietern.

Neben Materialien und Dienstleistungen von Drittanbietern, die vom Unternehmen bereitgestellt werden, kann der Kunde den Endbenutzern des Kunden zusätzliche Dienstleistungen und Materialien anbieten, die von Dritten bereitgestellt werden („Kundenbezogene Materialien und Services von Drittanbietern“), auf die jedoch über die Services zugegriffen werden kann Der Kunde wird hiermit als Kundenaktivitäten und Kundeninhalt behandelt, für die der Kunde allein verantwortlich ist. Das Unternehmen kann zu gegebener Zeit nach billigem Ermessen jegliche mit dem Kunden verbundenen Materialien und Dienstleistungen von Drittanbietern ablehnen oder deren Entfernung verlangen.

Zusammenarbeit.

Der Kunde ist dafür verantwortlich, umgehend auf alle Anfragen des Unternehmens nach Materialien, Informationen, Feedback und gegebenenfalls der Genehmigung zu reagieren und Zugang zu Kundeninhalten und Kundensystemen zu gewähren, soweit dies für die Erbringung der Dienstleistungen durch das Unternehmen angemessen ist.

Bereitstellung des Zugangs.

Vorbehaltlich und vorbehaltlich der Zahlung rechtzeitiger Abonnementsgebühren durch den Kunden und der Einhaltung aller anderen Bedingungen der Servicebedingungen gewährt das Unternehmen dem Kunden ein widerrufliches, nicht ausschließliches, nicht übertragbares Recht, auf die Services zuzugreifen und diese zu nutzen. im Einklang mit diesen Servicebedingungen und allen Anweisungen des Unternehmens, nur für die Zwecke, die ausdrücklich während der Abonnementlaufzeit in den Servicebedingungen zulässig sind.

Einschränkungen verwenden.

Der Kunde darf die Services nicht für Zwecke verwenden, die über den in diesen Servicebedingungen gewährten Zugriff hinausgehen, oder die Plattform unter Verstoß gegen die Plattformbedingungen verwenden oder zulassen. Ohne die Allgemeingültigkeit des Vorstehenden einzuschränken, darf der Kunde zu keiner Zeit, direkt oder indirekt, eine Partei dazu ermächtigen oder ermächtigen oder erlauben, (i) ganz oder teilweise abgeleitete Werke der Dienstleistungen oder der Dokumentation zu kopieren, zu ändern oder zu erstellen es sei denn, dies wurde ausdrücklich schriftlich vom Unternehmen genehmigt. (ii) die Dienste oder Dokumentation außerhalb der ausdrücklich autorisierten Verwendungen gemäß den Servicebedingungen zu vermieten, zu vermieten, zu verleihen, zu verkaufen, zu lizenzieren, zu unterlizenzieren, abzutreten, zu verteilen, zu veröffentlichen, zu übertragen oder anderweitig zur Verfügung zu stellen; (iii) das Reverse Engineering durchzuführen, zu disassemblieren, zu dekompilieren, zu decodieren, anzupassen oder auf andere Weise zu versuchen, auf eine Softwarekomponente der Services ganz oder teilweise zuzugreifen oder Zugriff darauf zu erhalten; (iv) Entfernen Sie alle Eigentumsvermerke aus den Diensten oder der Dokumentation. (v) die Dienste oder Dokumentation auf irgendeine Weise oder für einen Zweck zu nutzen, der ein geistiges Eigentum oder ein anderes Recht einer Person verletzt, missbraucht oder anderweitig verletzt oder gegen geltendes Recht verstößt; oder (vi) auf die Dienste zu Zwecken einer Wettbewerbsanalyse der Dienste oder zur Entwicklung, Bereitstellung oder Nutzung eines konkurrierenden Softwaredienstes oder -produkts zugreifen oder diese nutzen.

Vorbehalt von Rechten.

Das Unternehmen behält sich alle Rechte vor, die dem Kunden in den Servicebedingungen nicht ausdrücklich gewährt werden.

Aussetzung und Änderungen.

Unbeschadet anderslautender Bestimmungen in den Servicebedingungen kann das Unternehmen das Konto des Kunden und eines autorisierten Benutzers und / oder den Zugriff auf einen Teil oder alle Dienste vorübergehend aussetzen, falls das Konto nicht aktiv ist oder das Unternehmen dies angemessen vermuten lässt stellt fest, dass (i) der Zugriff des Kunden oder eines autorisierten Benutzers oder eines Endbenutzers eines berechtigten Benutzers oder Kunden auf die Dienste, die Plattform oder andere Unternehmens-IPs die Dienstleistungen, die Plattform oder andere Unternehmens-IP oder das Unternehmen unterbricht oder ein Sicherheitsrisiko darstellt oder Dritte; (ii) Der Kunde oder ein berechtigter Benutzer verwendet die Dienste, die Plattform oder das IP des Unternehmens für betrügerische oder illegale Aktivitäten oder auf eine Art und Weise, die nicht den Nutzungsbedingungen oder den Plattformbedingungen der Dienste entspricht. (iii) Kundenpersonal verhält sich anstößig oder missbräuchlich gegenüber einem Unternehmenskonto oder einer Supportperson; (iv) der Kunde hat nicht angemessen mit dem Unternehmen zusammengearbeitet oder den angemessenen Forderungen oder Anweisungen des Unternehmens nicht nachgekommen; oder (v) der Kunde übermäßige Supportanfragen stellt oder hat. Das Unternehmen kann die Services jederzeit oder nach eigenem Ermessen ganz oder teilweise ändern oder einstellen.

Plattformnutzung und Nutzungsbedingungen.

Der Zugriff und die Nutzung der Plattform durch den Kunden oder seine berechtigten Benutzer (“Plattformnutzung”) unterliegen den jeweils geltenden Plattformbedingungen, sofern dies jedoch im Falle eines ausdrücklichen Konflikts zwischen den Plattformbedingungen und den Servicebedingungen der Fall ist Bei der Nutzung der Services ist die widersprüchliche Bestimmung der Servicebedingungen maßgebend. Die Plattformbedingungen gelten auch nach Beendigung oder Ablauf der Abonnementlaufzeit weiter und regeln weiterhin die Nutzung der Plattform.

Zahlungen und Zahlungsbedingungen.

Gebühren. Der Kunde bezahlt die Abonnementsgebühren des Unternehmens, den Umsatzanteil der Job Distribution und andere Gebühren und Kosten ohne Aufrechnung oder Abzug (zusammen die „Gebühren“).

Umsatzanteil der Jobverteilung.

Wenn der Kunde die TalentPool Solutions Distribution nutzt, werden die anwendbaren Auftragsbuchungsgebühren vom Payment Gateway automatisch als Teil der Zahlungsmethode in den entsprechenden Prozentsätzen aufgeteilt, sodass die Konten des Unternehmens und des Kunden als Teil der Auftragsbuchungsgebühr und damit des Unternehmens gutgeschrieben werden erhält seinen Job Distribution Revenue Share. Für den Fall, dass die Gebühren für die Auftragsbuchung nicht automatisch durch das Payment Gateway aufgeteilt werden können, wird das Unternehmen nach seiner Wahl entweder (i) die Zahlungsmethode des Kunden für seinen Job Distribution Revenue Share in Rechnung stellen, wonach der Kunde das Unternehmen zur Zahlung seiner Zahlung ermächtigt Methode für die nachstehenden Beträge; oder (ii) dem Kunden den Job Distribution Revenue Share und den Kunden innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Rechnungsstellung mit der in der Rechnung angegebenen Zahlungsmethode bezahlen. Der Kunde und das Unternehmen werden zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass dies durchgeführt wird, und um alle Probleme zu beheben, die möglicherweise mit dem Payment Gateway oder auf andere Weise auftreten.

Abo-Gebühren.

Sofern nichts anderes angegeben ist, sind die Zahlung der Abonnementgebühren („Abonnementgebühren“) monatlich fällig, und alle anderen Gebühren sind innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Rechnungsstellung an das Unternehmen zu zahlen. Sofern nichts anderes angegeben ist, müssen die Abonnementgebühren per Kredit- und / oder Debitkarte („Zahlungsmethode“) bezahlt werden. Diese Zahlungsmethode kann für andere Zahlungen angefordert werden. Der Kunde verpflichtet sich, dem Unternehmen vollständige und genaue Rechnungs- und Kontaktinformationen zusammen mit der E-Mail-Adresse und dem Namen und der Telefonnummer eines autorisierten Rechnungskontakts („Rechnungskontakt“) zur Verfügung zu stellen, und muss das Unternehmen rechtzeitig informieren und / oder das Unternehmen über Änderungen der Zahlung informieren Methode und / oder Rechnungskontakt. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass seine Informationen zu Zahlungsmethode und Rechnungskontakt mit Dritten wie Zahlungsabwicklern, operativen Verkäufern, Kreditagenturen und / oder Inkassobüros geteilt werden können, um das Guthaben des Kunden zu überprüfen, Zahlungen zu veranlassen, Zahlungen einzuziehen und verspätete Gebühren zu bewerten falls zutreffend und andere legitime geschäftliche Gründe des Unternehmens. Gemäß diesem Abschnitt 4 ermächtigt der Kunde das Unternehmen, seine Zahlungsmethode für die hierin fälligen Beträge zu berechnen.

Sofern nicht schriftlich anders angegeben, erfolgen alle Zahlungen an das Unternehmen in südafrikanischen Rand.

Späte Zahlungen.

Wenn der Kunde keine fälligen Zahlungen leistet, ohne die anderen Rechte und Rechtsbehelfe des Unternehmens zu beschränken, gilt Folgendes: (i) Das Unternehmen kann Zinsen auf den überfälligen Betrag in Höhe von 1,5% pro Monat berechnen, die täglich berechnet und monatlich oder, wenn niedriger, der höchste Zins berechnet wird nach geltendem Recht zulässiger Satz; (ii) der Kunde hat der Gesellschaft alle Kosten zu erstatten, die der Gesellschaft durch das Eintreffen verspäteter Zahlungen oder Zinsen entstanden sind, einschließlich Anwaltsgebühren, Gerichtskosten und Inkassogebühren; und (iii) das Unternehmen behält sich das Recht vor, den Zugang des Kunden zu den Diensten auszusetzen oder zu beenden und die Bereitstellung der Stellenbörse zusätzlich zu anderen Rechtsmitteln einzustellen.

Wiederkehrende Abonnementgebühren.

Sofern nichts anderes schriftlich festgelegt ist, wird zum Zeitpunkt der automatischen Erneuerung (siehe Abschnitt 5 (a) dieser Allgemeinen Bedingungen) die anwendbare Abonnementgebühr der Zahlungsmethode belastet, sofern MwSt., Verkauf, Verwendung, Verbrauchsteuer angegeben sind Verbrauch oder andere ähnliche Steuern, die für die Dienste gelten, bis zur Kündigung gemäß Abschnitt 5 (b).

Steuern

Abonnementgebühren und andere Beträge, die der Kunde als Gegenleistung für die Services zu zahlen hat, verstehen sich zuzüglich Steuern und ähnlichen Einschätzungen. Der Kunde ist für die Zahlung aller gegenwärtigen oder zukünftigen Umsatz-, Mehrwertsteuer-, Verbrauchssteuer- oder sonstigen ähnlichen Steuern (ohne Steuern auf der Grundlage des Nettoeinkommens des Unternehmens), die für die Services gelten, verantwortlich. Alle vom Kunden gezahlten Gebühren werden nicht zurückerstattet, sofern hierin nicht ausdrücklich anders angegeben. Wenn das Unternehmen von einer Steuerbehörde zur Zahlung von Steuern verpflichtet wird, die zuvor nicht vom Kunden eingezogen wurden, wird der Kunde den entsprechenden Betrag (einschließlich etwaiger Strafzahlungen und etwaiger Zinsen) dem Unternehmen unverzüglich nach schriftlicher Mitteilung übermitteln.

Versuche.

Testabonnements (einschließlich kostenloser Testversionen) unterliegen den Servicebedingungen und den geltenden zusätzlichen Bedingungen, die im Rahmen eines solchen Angebots offengelegt werden. Wenn dem Kunden eine kostenlose Testversion angeboten wird, verfällt diese nach Ablauf der kostenlosen Testphase automatisch, sofern nicht ausdrücklich im Rahmen der Angebotsbedingungen etwas anderes vorgesehen ist, es sei denn, der Kunde konvertiert die kostenlose Testversion in ein kostenpflichtiges Abonnement oder der Kunde nutzt den TalentPool Solutions Distribution-Service .

Beendigung.

Laufzeit und automatische Verlängerung. Die anfängliche Abonnementlaufzeit für das Jobboard (nach einer kostenlosen Testversion) beginnt mit der Lieferung des Jobboards durch das Unternehmen, unabhängig davon, ob der Kunde es den Endbenutzern des Kunden zur Verfügung stellt, und dauert danach dreißig (30) Tage (“Anfangslaufzeit”). Danach verlängert sich das Abonnement des Kunden für die Dienste automatisch um jeweils dreißig (30) Tage (jeweils eine “Verlängerungslaufzeit” und zusammen mit der ursprünglichen Laufzeit, der “Abonnementlaufzeit” oder “Laufzeit”), bis der Kunde kündigt sein Abonnement vor dem Ende der dann gültigen Verlängerungslaufzeit durch Auswahl von “Abonnement kündigen” im Abrechnungsbereich des Administrationsbereichs oder durch Senden einer schriftlichen Mitteilung über die Nichtverlängerung an welcome@arbeiteninkapstadt.com oder bis zum Abonnement zuvor aufgrund der ausdrücklichen Bestimmungen der Nutzungsbedingungen und der Nutzungsbedingungen der Website und / oder des Papierdienstleistungsvertrags (falls zutreffend) gekündigt.

Zusätzlich zu allen anderen ausdrücklichen Kündigungsrechten, die in den Servicebedingungen festgelegt sind:

Das Unternehmen kann das Abonnement des Kunden für die Services (“Abonnement”) sofort kündigen, wenn der Kunde den fälligen Betrag nicht rechtzeitig bezahlt und die Verpflichtungen aus diesen Servicebedingungen verletzt.

Jede Vertragspartei kann das Abonnement mit einer schriftlichen Mitteilung an die andere Vertragspartei kündigen, wenn die andere Vertragspartei die Servicebedingungen verletzt und eine solche Verletzung: (A) nicht heilbar ist; oder (B) in der Lage zu sein, heilbar zu sein, bleibt fünf (5) Tage, nachdem die verletzende Partei die verletzende Partei schriftlich darüber informiert, unversichert.

Soweit dies gesetzlich zulässig ist, kann jede Partei das Abonnement mit sofortiger schriftlicher Mitteilung an die andere Partei kündigen, wenn die andere Partei: (A) zahlungsunfähig wird oder im Allgemeinen nicht in der Lage ist, ihre Schulden so zu bezahlen, wie sie werden fällig; (B) einen Antrag auf freiwillige oder unfreiwillige Insolvenz stellt oder dagegen eingereicht hat oder anderweitig freiwillig oder unfreiwillig einem Verfahren nach einem inländischen oder ausländischen Insolvenz- oder Insolvenzgesetz unterliegt; (C) eine allgemeine Abtretung zugunsten ihrer Gläubiger vornimmt oder anstrebt; oder (D) einen Empfänger, Treuhänder, Verwahrer oder einen ähnlichen Beauftragten beantragt oder bestellt hat, der auf Anordnung eines zuständigen Gerichts bestellt wurde, um einen wesentlichen Teil seines Vermögens oder Geschäfts zu übernehmen oder zu verkaufen.

Das Unternehmen kann das Abonnement aus Bequemlichkeitsgründen durch schriftliche Mitteilung (die per E-Mail gesendet werden kann) kündigen.

Wenn sich der Kunde in einer kostenlosen Testphase befindet und nach dem Ende der kostenlosen Testphase kein kostenpflichtiger Abonnent wird und / oder die TalentPool Solutions Distribution nutzt, wird das Abonnement automatisch beendet.

Auswirkung des Ablaufs oder der Kündigung.

Bei Ablauf oder Kündigung des Abonnements, sofern in diesen Servicebedingungen nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist: (i) alle Rechte, Lizenzen, Einwilligungen und Genehmigungen, die von einer der beiden Parteien der anderen Partei gewährt werden (außer den unwiderruflichen und dauerhaften Zusagen des Kunden gemäß Abschnitt 7 (d) und (e) dieser Standardbedingungen und Abschnitt 1 (a) von Anhang B (User Content Standards) und mit Ausnahme der Plattformbedingungen in Bezug auf die Plattformnutzung) sofort beendet wird; (ii) der Kunde stellt jegliche Nutzung der Services und Dokumentation unverzüglich ein; (iii) der Kunde muss alle Dokumente und materiellen Materialien, die vertrauliche Informationen des Unternehmens enthalten, widerspiegeln, einbauen oder auf ihnen basieren, unverzüglich an das Unternehmen zurücksenden oder auf schriftlichen Antrag des Unternehmens vernichten; (iv) Wenn der Kunde das Abonnement gemäß Abschnitt 5 (b) (ii) kündigt oder das Unternehmen die Servicebedingungen gemäß Abschnitt 5 (b) (iv) kündigt, wird der Kunde von der Verpflichtung zur Zahlung etwaiger zu entrichtender Abonnementgebühren befreit auf den Zeitraum nach dem Datum des Inkrafttretens einer solchen Kündigung, und das Unternehmen erstattet dem Kunden den anteiligen Teil der Zeichnungsgebühren, die im Voraus für Dienstleistungen gezahlt wurden, die das Unternehmen am Datum des Inkrafttretens der Kündigung nicht erbracht hat; und (v) wenn das Unternehmen die Servicebedingungen auf andere Weise als nach Abschnitt 5 (b) (iv) kündigt, alle Gebühren, einschließlich der Abonnementgebühren, die fällig geworden wären, wenn das Abonnement bis zum Ablauf der Laufzeit in Kraft getreten wäre, und alle vor der Kündigung erworbenen Job Distribution Revenue Shares werden sofort fällig und zahlbar. Der Kunde zahlt die Abonnementgebühren, den Job Distribution Revenue Share und alle anderen Gebühren sowie alle zuvor aufgelaufenen, aber noch nicht bezahlten Abonnementgebühren und andere anwendbare Gebühren Entschädigung innerhalb von fünfzehn (15) Tagen nach Rechnungsstellung.

Überlebensbedingungen.

Jede Bestimmung der Servicebedingungen, die ihrer Natur nach die Kündigung oder das Ende des Abonnements überleben sollte, und alle Plattformbedingungen, die ausdrücklich in diesem Dokument zur Anwendung gestellt werden, bleiben auch nach Ablauf oder Kündigung des Abonnements bestehen.

Zusicherungen und Gewährleistungen.

Unternehmensvertretungen.

Das Unternehmen erklärt gegenüber dem Kunden, dass es die Dienstleistungen unter Verwendung von Mitarbeitern mit den erforderlichen Fähigkeiten, Erfahrungen und Qualifikationen auf professionelle und fachmännische Art und Weise erbringt und wirtschaftlich angemessene Mittel zur Verfügung stellt, um seinen Verpflichtungen gemäß den Nutzungsbedingungen für die Dienste nachzukommen. Zur Vermeidung von Zweifeln gibt das Unternehmen keine Zusicherungen oder Garantien in Bezug auf Benutzerinhalte ab, einschließlich, ohne Einschränkung, Jobanzeigen, Lebensläufe, Lebenslauf oder andere ähnliche schriftliche Übersichten über die Erfahrungen und Qualifikationen einer Person oder über Inhalte in der Jobbörse und oder andere Inhalte, die über die Services oder andere von Dritten erstellte Inhalte bereitgestellt werden, oder in Bezug auf Materialien und Services von Drittanbietern, Kundeninhalte, Kundensysteme, Kundenwebsite (s), das Job Board, Kundenanzeigen- und Datenpraktiken oder Kunden Materialien und Services von Drittanbietern oder deren Kompatibilität oder Interoperabilität mit den Services oder der Unternehmenstechnologie.

Kundenvertretungen.

Der Kunde sichert dem Unternehmen gegenüber, Zusicherungen und Zusicherungen zu, dass (i) Benutzerinhalte, Kundeninhalte, Kundenwebsites und mit dem Kunden in Verbindung stehende Materialien und Dienste von Dritten sowie der Zugriff des Endbenutzers und des autorisierten Benutzers auf die Dienste und deren Nutzung erforderlich sind die in den Servicebedingungen enthaltenen Verpflichtungen einhalten, darunter auch B (B) (User Content Standards); (ii) der Kunde besitzt oder wird die erforderlichen Rechte und Einwilligungen in Bezug auf den Kundeninhalt, die Kundenwebsite (s), die Kundensysteme und die mit dem Kunden in Zusammenhang stehenden Materialien und Dienstleistungen von Dritten haben und haben, so dass sie Zugriff darauf haben Die von dem Unternehmen erhaltenen und verarbeiteten oder anderweitig verwendeten Kundeninhalte, Kundenwebseiten, Kundensysteme und mit dem Kunden in Verbindung stehenden Materialien und Dienstleistungen von Dritten sowie deren Zugriff und deren Nutzung dürfen und werden keine Intellektuellen verletzen, missbrauchen oder anderweitig verletzen Eigentumsrechte oder jegliche Privatsphäre oder andere Rechte eines Dritten begründen Verpflichtungen oder Verpflichtungen Dritter für das Unternehmen oder verstoßen gegen geltendes Recht; (iii) Der Kunde muss alle anwendbaren Gesetze einhalten, einschließlich und uneingeschränkt die Gesetze zum Datenschutz und zum Datenschutz, in Verbindung mit dem Zugriff und der Nutzung der Dienste von und seiner autorisierten Benutzer und Kunden sowie seiner Endbenutzer die zugehörigen Kundenwebseiten und Kundensysteme; (iv) Der Kunde wird die Kundenbedingungen klar und unmissverständlich auf den Kundenwebseiten veröffentlichen, einschließlich, ohne Einschränkung, eine Datenschutzerklärung (die es dem Kunden erlaubt, dem Unternehmen PII zur Verfügung zu stellen), auf den Kundenwebseiten und den Job-Board-Seiten Benutzer müssen ihre Zustimmung vor der Übermittlung oder Veröffentlichung von Benutzerinhalten oder PII in Bezug darauf ausdrücklich erklären; und (v) wenn der Kunde Anzeigen oder Tracking-Technologien oder andere Datenpraktiken implementiert und / oder zulässt, auf den Job-Seiten der Kundenwebsite (s) („Customer Ad und Data Practices“), wie etwa Anzeigen, Tracking-Technologien, Praktiken und Seiten muss alle anwendbaren Gesetze und Selbstregulierungsprogramme (z. B. die Bekanntmachung der Digital Advertising Alliance („DAA“) und Opt-out-Programme) einhalten, und diese Praktiken stehen im Einklang mit den eigenen Datenschutzrichtlinien des Kunden und anderen Kundenbedingungen, die auf der Kundenwebsite veröffentlicht sind s, einschließlich der Job Board-Seiten.

Eigentum an geistigem Eigentum; Feedback.

IP des Unternehmens.

Der Kunde erkennt an, dass das Unternehmen zwischen dem Kunden und dem Unternehmen alle Rechte, Titel und Interessen einschließlich aller geistigen Eigentumsrechte an und an dem IP des Unternehmens besitzt.

Materialien und Dienstleistungen von Drittanbietern.

In Bezug auf Materialien und Dienstleistungen von Drittanbietern besitzen die betreffenden Drittanbieter alle Rechte, Titel und Interessen, einschließlich aller geistigen Eigentumsrechte, an und an Materialien und Dienstleistungen von Drittanbietern.

Nutzungsinformationen.

Unbeschadet anderslautender Bestimmungen in den Servicebedingungen kann das Unternehmen die Nutzung der Services durch den Kunden (und die Endbenutzer der berechtigten Benutzer und Kunden) überwachen und Nutzungsinformationen sammeln und zusammenstellen, und der Kunde erhält von diesen die erforderlichen Einwilligungen. Zwischen dem Unternehmen und dem Kunden gehören alle Rechte, Titel und Interessen an Usage Info und alle darin enthaltenen geistigen Eigentumsrechte dem Unternehmen. Der Kunde erkennt an, dass das Unternehmen Nutzungsinformationen auf der Grundlage der Eingabe von Kundeninhalten in die Services erstellt oder dem Unternehmen anderweitig zur Verfügung gestellt hat. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass das Unternehmen (i) Nutzungsinformationen in Übereinstimmung mit dem anwendbaren Recht öffentlich zugänglich macht und (ii) Nutzungsinformationen in dem Umfang und in der nach geltendem Recht zulässigen Weise verwendet; vorausgesetzt, dass diese Nutzungsinformationen den Kunden nicht identifizieren und keine natürliche Person persönlich identifizieren.

Kundeninhalt

Der Kunde besitzt zwischen dem Unternehmen und dem Kunden den Kundeninhalt. Der Kunde erteilt dem Unternehmen hiermit eine nicht ausschließliche, gebührenfreie, weltweite Lizenz (mit dem Recht zur Unterlizenzierung), die Kundeninhalte zu reproduzieren, zu verteilen, zu modifizieren und anderweitig zu nutzen und anzuzeigen und alle diesbezüglichen Handlungen in Bezug auf die Kundeninhalte auszuführen erforderlich, damit das Unternehmen die Dienstleistungen für den Kunden erbringen kann, und eine nicht ausschließliche, unbefristete, unwiderrufliche, gebührenfreie, weltweite Lizenz (mit Unterlizenzrecht) zur Vervielfältigung, Verbreitung, Änderung, Erstellung abgeleiteter Werke und zur anderweitigen Verwendung und Anzeige Kundeninhalte, die in die Nutzungsinformationen einbezogen sind, nutzen und anderweitig nutzen. Darüber hinaus gewährt der Kunde dem Unternehmen eine nicht ausschließliche, gebührenfreie, unbegrenzte, unwiderrufliche, unbefristete, weltweite Lizenz (mit Unterlizenzrecht) für die Kundeninhalte, Benutzerinhalte und das geistige Eigentum des Kunden, die auf oder über zur Verfügung gestellt werden die Dienstleistungen, wie in Abschnitt 1 (a) von Anhang B (User Content Standards) ausführlicher dargelegt.

Feedback.

Wenn der Kunde oder einer seiner Mitarbeiter oder Endbenutzer des Kunden alle Mitteilungen oder Materialien per E-Mail, E-Mail, Telefon oder auf andere Weise an das Unternehmen sendet oder übermittelt, schlägt er Änderungen oder Änderungen an der IP des Unternehmens vor, einschließlich neuer Funktionen oder Funktionen Das Unternehmen kann dieses Feedback unabhängig von anderen Verpflichtungen oder Einschränkungen zwischen den Parteien, die ein solches Feedback regeln, oder Kommentare, Fragen, Vorschläge oder Ähnliches („Feedback“) verwenden. Der Kunde überträgt hiermit im Namen des Kunden und im Namen seiner Personal- und Kunden-Endbenutzer alle Rechte, Titel und Interessen an und an dem Feedback. Das Unternehmen kann es ohne Zuteilung oder Entschädigung an eine Partei nutzen. Ideen, Know-how, Konzepte, Techniken oder andere Rechte des geistigen Eigentums, die in dem Feedback enthalten sind, zu welchem ​​Zweck auch immer, obwohl das Unternehmen kein Feedback verwenden muss.

GARANTIEAUSSCHLUSS DER FIRMA.

Es gilt im weitesten Umfang, der nicht durch geltendes Recht verboten ist: DAS UNTERNEHMEN IP, DIE DIENSTLEISTUNGEN, MATERIALIEN UND DIENSTLEISTUNGEN VON DRITTANBIETERN, NUTZERINHALTE (EINSCHLIESSLICH OHNE BESCHRÄNKUNG, JOB-WERBEMITTEL, WEITERFÜHRENDE UND ANDERE VON DRITTEN ERZEUGTE INHALTE) KUNDEN, PERSONAL, KUNDEN-ENDVERBRAUCHER ODER ANDERE DRITTE, DIE MIT JEDER PARTEI VERBINDEN, UND / ODER DRITTEN VON DRITTANBIETERN, DIE IN DEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN NUTZT WERDEN, WERDEN AUF “WIE BESEHEN” UND “WIE VERFÜGBAR” FESTGELEGT HAFTUNGSAUSSCHLUSS JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG, AUSSER AUSDRÜCKLICH, IMPLIZIERT ODER GESETZLICH. UNTERNEHMEN BESTIMMT BESONDERS ALLE IMPLIZIERTEN GARANTIEN DER MARKTGÄNGIGKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, DEN TITEL UND NICHT-VERLETZUNGEN UND ALLE GARANTIEN, DIE AUS DEM VERHALTEN VON HANDELN, VERWENDUNG, GEBRAUCH ODER GEWERBE PRAKTIKEN ENTHALTEN. UNTERNEHMEN ÜBERNEHMEN KEINE GEWÄHRLEISTUNG, DASS DAS UNTERNEHMEN IP, BENUTZERINHALT, DIENSTLEISTUNGEN, MATERIALIEN VON DRITTANBIETERN, DIENSTLEISTUNGEN VON DRITTANBIETERN ODER ANDERE ANDERE PRODUKTE, DIENSTLEISTUNGEN ODER ERGEBNISSE DER VERWENDUNG DURCH DEN BENUTZER DEN KUNDEN ENTSTEHT JEDE ANFORDERUNGEN AN ANDEREN PERSONEN ODER WERDEN OHNE UNTERBRECHUNG EINGESTELLT ODER ERFOLGREICH ERREICHT ODER WERDEN MIT JEDER SOFTWARE, SYSTEM ODER ANDEREN DIENSTLEISTUNGEN KOMPATIBIL ODER WERDEN, WERDEN FREI, GEEIGNET, KOSTENLOS, OHNE RÜCKSTELLEN ODER FEHLER . Der Kunde ist sich einig, dass das Unternehmen ein Online-Diensteanbieter ist, der als passiver Kanal für die Verbreitung, Bereitstellung und Veröffentlichung von durch Dritte generierten Benutzerinhalten fungiert, und nicht dazu verpflichtet ist, die Genauigkeit, Rechtmäßigkeit, Rechtmäßigkeit, Wahrhaftigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen zu überprüfen oder zu überprüfen DIESE Benutzerinhalte, und entsprechend akzeptiert der KUNDEN, dass das Unternehmen nicht für die Benutzerinhalte verantwortlich ist und keine Haftung dafür übernimmt. JEGLICHE INHALTE, DIE DURCH DIE NUTZUNG DER DIENSTLEISTUNGEN HERUNTERLADEN ODER ANDERE GEWÄHRT WERDEN, WERDEN AUF EIGENE GEFAHR DES KUNDEN HERUNTERLADEN ODER ERWORBEN.

Haftungsbeschränkungen.

Es gilt im weitesten Umfang, der durch das geltende Recht nicht verboten ist: KEIN UNTERNEHMEN HAFTET DIE UNTERNEHMEN UNTER KEINER RECHTLICHEN ODER ERSTATTUNGSBAREN THEORIE, EINSCHLIEßLICH VERTRAGSVERLETZUNG, TORT (EINSCHLIESSLICH DER NACHHALTIGKEIT), STRICT HAFTUNG UND ANDERE, FÜR JEDES: (a) FOLGESCHÄDEN, FOLGESCHÄDEN, INDIREKTEN, BEISPIELHAFTEN, SPEZIAL-, ERWEITERTEN ODER BESTÄTIGENDEN SCHÄDEN; (b) Erhöhte Kosten, Wertminderung oder Verlust von Geschäft, Produktion, Einnahmen oder Gewinnen; (c) VERLUST VON WAREN ODER REPUTATION; (d) NUTZUNG, NICHT VERWENDUNG, VERLUST, UNTERBRECHUNG, VERZÖGERUNG ODER WIEDERHERSTELLUNG VON DATEN ODER VERBRINGEN VON DATEN ODER SYSTEMSICHERHEIT; ODER (e) KOSTEN FÜR AUSTAUSCHWAREN ODER DIENSTLEISTUNGEN, IN JEDEM FALL, DASS DAS UNTERNEHMEN AUF DIE MÖGLICHKEIT DIESER VERLUSTE ODER SCHÄDEN ODER SONSTIGER VERLUSTE ODER SONSTIGER VERLUSTE ODER SONSTIGER VERLUSTE ODER SONSTIGER VERHALTEN WURDE. IN KEINEM FALL WIRD DIE HAFTUNG DER FIRMA GEMEINSAM GEBÜHREN, DIE AUS DEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN UNTER JEDER RECHTLICHEN ODER ERSTATTUNGSBAREN THEORIE ENTSTEHT, EINSCHLIEßLICH VERTRAGSVERLETZUNG, TORT (EINSCHLÄGIGKEIT), STRICT HAFTUNG UND SONSTIGES ÜBERGEHEN DIE SERVICE-NUTZUNGSBEDINGUNGEN FÜR EINE ABONNEMENT-ZEIT IN DER DREI-MONAT-ZEITRAUM FÜLLTEN DIE VORAUSSETZUNG DER VERANSTALTUNG SOFORT SORGFÄLTIG SIND. Im Übrigen regeln die Haftungsbeschränkungen der Plattformbedingungen die Nutzung der Plattform.

Entschädigung

Im weitesten Umfang, der nicht durch das geltende Recht nicht verboten ist, muss der Kunde zusätzlich zu den in den Plattformbedingungen enthaltenen Freistellungspflichten die Gesellschaft entschädigen, schadlos halten und nach Wahl des Unternehmens das Unternehmen gegen Verluste, Schäden, Verbindlichkeiten und Kosten schützen, die dem Kunden entstehen (“Verluste”) aus oder aufgrund von Ansprüchen Dritter, Klagen, Handlungen oder Verfahren (“Ansprüche Dritter”) (a) dass der Kundeninhalt oder jegliche Verwendung der Kundeninhalte gemäß den Servicebedingungen erfolgt oder die Kundenwebs / s, Kundensysteme, Kundenanzeigen und Datenpraktiken oder mit dem Kunden in Verbindung stehende Materialien und Dienste von Dritten verletzen oder missbrauchen das geistige Eigentum oder die sonstigen Rechte dieses Dritten, (b) jegliche ausdrücklich als Kundenverantwortung gemäß den Servicebedingungen; und / oder (c) basierend auf Kunden-, Kunden-Endbenutzern oder (i) Nachlässigkeit oder vorsätzlichem Fehlverhalten von Mitarbeitern; (ii) Nutzung der Dienste auf eine Art und Weise, die nicht durch die Servicebedingungen genehmigt wurde (iii) Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen des Dienstes, einschließlich der Nichteinhaltung der anwendbaren Gesetze; (iv) Veröffentlichung oder Verbreitung (auch über das Unternehmen) einer Stellenanzeige oder des darin enthaltenen Inhalts und / oder des Materials, auf das Personen durch solche Stellenanzeigen verweisen können; und / oder (v) Nutzung der Services in Kombination mit Daten, Software, Hardware, Ausrüstungen oder Technologien, die nicht vom Unternehmen zur Verfügung gestellt oder vom Unternehmen schriftlich genehmigt wurden, sofern der Kunde keine Ansprüche Dritter gegen das Unternehmen begleichen kann, es sei denn, das Unternehmen stimmt dem zu eine solche Einigung, und vorausgesetzt, dass das Unternehmen nach seiner Wahl das Recht hat, sich gegen solche Ansprüche Dritter zu verteidigen oder an seiner Verteidigung durch einen Anwalt seiner Wahl teilzunehmen.

Verschiedenes.

Höhere Gewalt.

Abgesehen von den Vertraulichkeits- und Haftungspflichten der Parteien ist keine Partei gegenüber der anderen Partei haftbar oder haftbar, und es wird nicht davon ausgegangen, dass sie den Servicebedingungen nicht nachgekommen ist oder gegen sie verstoßen hat Servicebedingungen (mit Ausnahme von Verpflichtungen zur Zahlung von Zahlungen an das Unternehmen), wenn und soweit ein solcher Ausfall oder eine Verzögerung durch Handlungen hervorgerufen wird, die außerhalb der angemessenen Kontrolle der betroffenen Partei liegen, einschließlich Feuer, Überschwemmung, Krieg , Aufruhr, Embargo, Erdbeben, Mangel an angemessenen Strom- oder Telekommunikationsanlagen oder -diensten oder andere Handlungen, die außerhalb seiner Kontrolle liegen (jede der vorgenannten Ausführungen ist ein „Ereignis höherer Gewalt“). Eine Partei, deren Leistung von einem Ereignis höherer Gewalt betroffen ist, benachrichtigt die andere Partei unter Angabe des Zeitraums, in dem sich das Ereignis voraussichtlich fortsetzt, und bemüht sich nach besten Kräften, den Ausfall zu beenden oder die Auswirkungen dieser Ereignisse während des Ereignisses zu verzögern Bei einem Ereignis höherer Gewalt kann die nicht betroffene Partei ihre Leistungsverpflichtungen auf ähnliche Weise aussetzen, bis die betroffene Partei die Leistung wieder aufnimmt. Die nicht betroffene Partei kann die Servicebedingungen kündigen, wenn der Ausfall oder die Verspätung für einen Zeitraum von dreißig (30) Tagen oder länger andauert. Wenn die Nutzungsbedingungen für Dienste nicht gemäß diesem Abschnitt 11 (a) gekündigt werden, verlängert sich die Abonnementlaufzeit automatisch um die Dauer der Aussetzung.

Salvatorische Klausel

Wenn eine Bestimmung der Servicebedingungen in einem Rechtsgebiet ungültig, illegal oder nicht durchsetzbar ist, wirkt sich eine solche Ungültigkeit, Rechtswidrigkeit oder Undurchsetzbarkeit nicht auf andere Bestimmungen oder Bestimmungen der Servicebedingungen aus oder macht sie ungültig oder macht sie nicht durchsetzbar in jeder anderen Gerichtsbarkeit. Bei der Feststellung, dass eine Klausel oder eine andere Bestimmung ungültig, illegal oder nicht durchsetzbar ist, verhandeln die Parteien nach Treu und Glauben, um die Servicebedingungen zu ändern, um ihre ursprüngliche Absicht so eng wie möglich in gegenseitig akzeptabler Weise zu beeinflussen Die hier beabsichtigten Geschäfte werden so weit wie möglich in der ursprünglich vorgesehenen Weise durchgeführt.

Geltendes Recht; Schiedsgerichtsbarkeit

In dem durch geltendes Recht nicht verbotenen Umfang gilt Folgendes: Die Nutzungsbedingungen des Dienstes unterliegen den Gesetzen der Republik Südafrika und werden ohne deren kollisionsrechtlichen Grundsätzen ausgelegt und durchgesetzt. Alle Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten oder Ansprüche zwischen den Parteien, die sich aus oder in Verbindung mit diesen Servicebedingungen ergeben, werden dem endgültigen und verbindlichen Schiedsverfahren gemäß (i) den Schiedsgerichtsregeln für Verbraucher der Schiedsrichtervereinigung der Republik Südafrika, wenn Der Kunde ist eine natürliche Person und (ii) die Schiedsgerichtsordnung der Republik Südafrika, wenn der Kunde eine juristische Person ist, wobei in der Republik Südafrika ein persönliches Verfahren anhängig ist. Dieser Abschnitt 11 (c) ist eine schriftliche Schiedsvereinbarung und unterliegt dem Bundesschiedsgesetz. Streitigkeiten werden ausschließlich durch Schiedsverfahren auf individueller Basis beigelegt, und der Kunde und das Unternehmen verzichten auf das Recht, eine Sammelklage oder ein Gerichts- oder Gerichtsverfahren zu erheben. Die Entscheidung des Schiedsrichters kann von jedem Gericht, das für die Parteien zuständig ist, vollstreckt werden, und der Kunde und das Unternehmen stimmen der Gerichtsbarkeit in der Republik Südafrika zu. Der Schiedsspruch des Schiedsrichters ist das einzige und ausschließliche Rechtsmittel zwischen den Parteien in Bezug auf alle dem Schiedsrichter vorgelegten Ansprüche und Gegenansprüche. Unbeschadet des Vorstehenden kann jede Partei vor den Bundes- oder Landesgerichten der Republik Südafrika Klage nur wegen einstweiliger Verfügungen erheben, um die unbefugte Nutzung oder den Missbrauch der Dienste zu beenden oder die Rechte des geistigen Eigentums oder die Vertraulichkeit zu verletzen.

Keine Drittbegünstigten.

Keine Person oder Organisation, die nicht Partei der Servicebedingungen ist, wird als Drittbegünstigter der Servicebedingungen oder einer Bestimmung dieser betrachtet.

Weitere Zusicherungen.

Der Kunde wird dem Unternehmen von Zeit zu Zeit auf Anforderung des Unternehmens unverzüglich weitere Informationen oder Zusicherungen zur Verfügung stellen, diese zusätzlichen Dokumente, Instrumente und Beförderungen ausführen und ausliefern sowie alle anderen erforderlichen Maßnahmen ergreifen und andere notwendige Maßnahmen ergreifen die Bestimmungen der Servicebedingungen ausführen.

Gerechte Entlastung.

Jede Partei erkennt an, dass eine Verletzung der Vertraulichkeits- oder Schutzrechtsbestimmungen der Servicebedingungen durch die andere Partei der nichtverletzenden Partei einen irreparablen Schaden zufügen kann, für den die Gewährung von Schadensersatz keine angemessene Entschädigung darstellt. Folglich kann die nichtverletzende Partei eine Klage erheben, um gegen die verletzende Partei Handlungen zu erheben, die gegen diese Bestimmungen verstoßen, wobei der Rechtsbehelf kumulativ und nicht ausschliesslich sein soll, und eine Partei kann die Einführung einer einstweiligen Verfügung beantragen, die einen Verstoß oder einen drohenden Verstoß darstellt dieser Bestimmungen zusätzlich zu allen anderen Befreiungen, auf die die nicht verletzende Partei nach dem Gesetz oder nach Billigkeit berechtigt sein kann; Der Kunde hat jedoch keinen Anspruch auf eine einstweilige Verfügung, die den Betrieb der Plattform oder der Dienste erheblich beeinträchtigen könnte. Außer wie in diesem Abschnitt 11 (f) dargelegt, ist der Kunde auf Schadensersatzansprüche beschränkt.

Zuordnung.

Der Kunde darf keine seiner Rechte übertragen oder eine seiner Verpflichtungen aus diesem Vertrag übertragen, und zwar jeweils freiwillig, unfreiwillig, kraft Gesetzes oder auf andere Weise ohne die vorherige schriftliche Zustimmung des Unternehmens. Diese Zustimmung wird nicht unbillig verweigert, unterbreitet oder verspätet. Jede angebliche Abtretung oder Delegation, die gegen diesen Abschnitt verstößt, ist nichtig. Keine Abtretung oder Delegation entbindet die Abtretende oder Delegierende Partei von ihren Verpflichtungen aus diesem Vertrag. Die Servicebedingungen für den Service sind verbindlich und kommen den Parteien und ihren jeweils zulässigen Nachfolgern und Abtretern zugute.

Ausfuhrbestimmungen.

Die Dienste verwenden Software und Technologie, die den Exportkontrollgesetzen der Republik Südafrika unterliegen kann, einschließlich des Exportverwaltungsgesetzes der Republik Südafrika und der damit verbundenen Vorschriften. Der Kunde darf die Services oder die zugrunde liegende Software oder Technologie weder direkt noch indirekt in irgendeiner Rechtsordnung oder in ein Land, in das der Export, die Reexporte ausgeführt werden, exportieren, erneut exportieren oder freigeben. oder die Freilassung ist durch Gesetze, Regeln oder Bestimmungen verboten. Der Kunde muss alle anwendbaren Gesetze und Regeln einhalten und alle erforderlichen Verpflichtungen erfüllen (einschließlich des Erlangens einer erforderlichen Ausfuhrlizenz oder einer anderen staatlichen Genehmigung), bevor er die Dienstleistungen oder die zugrunde liegende Software oder Technologie außerhalb des Unternehmens exportiert, wieder exportiert, freigibt oder auf andere Weise zur Verfügung stellt der Republik Südafrika.

Der Kunde darf weder öffentlich offen legen, Pressemitteilungen veröffentlichen, noch sonstige öffentliche Erklärungen abgeben oder anderweitig mit den Medien kommunizieren, was das Bestehen der Servicebedingungen für den Service oder dessen Gegenstand oder die Beziehung zum Unternehmen ohne das vorherige schriftliche Einverständnis betrifft Zustimmung der Rechtsabteilung der Gesellschaft. Jegliche Verwendung von Name, Logo, Marken und Materialien des Unternehmens unterliegt den jeweiligen Richtlinien und Anweisungen des Unternehmens. Das Unternehmen ist berechtigt, den Kunden als Kunden des Unternehmens in Werbe- und Marketingmaterialien und auf den Websites des Unternehmens zu identifizieren. Darüber hinaus gewährt der Kunde dem Unternehmen eine nicht ausschließliche, weltweite, gebührenfreie Lizenz zur Verwendung des Markennamens / Firmennamens des Kunden und des Kundenlogos, auf den Websites und mobilen Anwendungen des Unternehmens sowie in Werbe- und Marketingmaterialien im Zusammenhang mit der Werbung von Dienstleistungen und Produkte des Unternehmens. Auf Verlangen des Unternehmens muss der Kunde auf der Job-Board-Seite der Website des Kunden auf der Job-Board-Seite eine prominent erscheinende Gutschrift „Powered by TalentPool Solutions“ zusammen mit den vom Unternehmen bereitgestellten Eigentumsvermerken anbringen, jeweils in einem Ort und auf eine Weise, die einvernehmlich vereinbart wird von den Parteien.

Beziehung.

Keine in den Servicebedingungen enthaltenen Bestimmungen sind so auszulegen, als würden sie eine Agentur, Partnerschaft, ein Joint Venture oder eine andere Form einer gemeinsamen Unternehmung, eines Arbeitsverhältnisses oder einer treuhänderischen Beziehung zwischen den Parteien begründen. Keine der Parteien hat aufgrund der Servicebedingungen das Recht, die Befugnis oder die Befugnis, im Namen der anderen Partei ausdrücklich oder stillschweigend zu handeln oder eine Verpflichtung zu begründen.

AUSSTELLUNG B

BENUTZERINHALTESSTANDARDS

Diese Anlage B (User Content Standards) gilt für Kundeninhalte und Benutzerinhalte in der Jobbörse oder ist über die Jobbörse erhältlich und wird zu einem Teil der Servicebedingungen für den Service gemacht:

BENUTZERINHALT

Lizenzgewährung.

Der Kunde räumt ausdrücklich ein und erklärt, dass er berechtigt ist, der Gesellschaft und ihren verbundenen Unternehmen und Dienstleistern sowie jedem ihrer Lizenznehmer, Nachfolgern und Abtretungsberechtigten und der jeweiligen Gesellschaft das Recht auf weltweite, gebührenfreie Lizenzen zu gewähren. unbefristete, unwiderrufliche, nicht ausschließliche Lizenz zur Verwendung, Vervielfältigung, Änderung, Durchführung, Anzeige, Verteilung und anderweitigen Offenlegung von Benutzerinhalten für Dritte zu jedem Zweck und / oder zur Aufnahme solcher Materialien in jegliche Form, Medium oder Technologie auf der ganzen Welt oder Erstellung abgeleiteter Werke oder anderweitige Nutzung der Benutzerinhalte, ohne den Kunden oder den Anbieter der Benutzerinhalte zu entschädigen. Der Kunde akzeptiert, dass der Kunde und nicht das Unternehmen vollständig für den Benutzerinhalt verantwortlich ist, einschließlich, uneingeschränkt, alle Stellenanzeigen. Der Kunde ist vollständig verantwortlich und haftet auch gegenüber Dritten für diesen Inhalt und dessen Genauigkeit.

DMCA.

Der Kunde muss jederzeit ein mit dem Digital Millennium Copyright Act (“DMCA”) konformes User Content-Hinweis- und Löschprogramm einhalten, das die Kundenwebsite (n) und die entsprechenden Kundensysteme (einschließlich des Job Boards) für den sicheren Hafenschutz von DMCA qualifiziert. Darüber hinaus ist das Unternehmen berechtigt, sein eigenes DMCA-Programm und seinen eigenen Schutz auf seine Dienste anzuwenden, und auf Wunsch des Unternehmens stellt der Kunde einen Link vom Job-Board-Bereich der Kundenwebsite in einer von den Parteien gemeinsam vereinbarten Stelle und Weise bereit. Der Kunde erkennt an, dass dieses Unternehmen bei der Durchführung seines eigenen DMCA-Programms berechtigt ist, angeblich gegen Inhalte verstoßende Inhalte aus den Services zu entfernen.

Keine Verpflichtung zur Überprüfung oder Entfernung von Inhalten.

Das Unternehmen überwacht und überwacht weder aktiv Benutzerinhalte, das Job Board oder die Services noch übt es eine redaktionelle Kontrolle über den Inhalt von Material aus, das über oder durch die Services, einschließlich Benutzerinhalten, erstellt oder zugänglich ist. Das Unternehmen behält sich jedoch das Recht vor, Material zu entfernen, das nach seinem alleinigen Ermessen rechtswidrig sein kann, dem Unternehmen der Haftung unterliegen kann, gegen die Servicebedingungen oder die Plattformbedingungen verstößt und im Rahmen des eigenen DMCA-Programms des Unternehmens entfernt werden kann sind nach alleinigem Ermessen des Unternehmens mit dem Zweck des Unternehmens für die Dienstleistungen unvereinbar.

Keine Vertraulichkeitserwartung.

Benutzerinhalte unterliegen keiner Vertraulichkeit durch das Unternehmen.

BENUTZERINHALTESSTANDARDS

Inhaltsstandards – Allgemeines.

Der Kunde ist dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass Benutzerinhalte und Kundeninhalte den geltenden Bundes-, Landes-, lokalen und internationalen Gesetzen, den einschlägigen Industriestandards zur Selbstregulierung (z. B. der DAA) und den dann geltenden Bedingungen der Servicebedingungen (gemeinsam) entsprechen , die “Inhaltsstandards”). Ohne Einschränkung und zusätzlich zu dem Vorstehenden darf der Benutzerinhalt nicht: (i) diffamierendes, obszönes, unanständiges, beleidigendes, beleidigendes, beleidigendes, beleidigendes, gewalttätiges, hasserfülltes, entzündliches oder anderweitig anstößiges Material enthalten; (ii) sexuell explizites oder pornografisches Material, Gewalt oder Diskriminierung aufgrund von Rasse, Geschlecht, Religion, Nationalität, Behinderung, sexueller Orientierung oder Alter fördern; (iii) ein Patent, eine Marke, ein Geschäftsgeheimnis, ein Urheberrecht oder sonstiges geistiges Eigentum oder andere Rechte einer anderen Person verletzen; (iv) die gesetzlichen Rechte (einschließlich der Rechte auf Publizität und Privatsphäre) anderer verletzen oder Material enthalten, das nach geltendem Recht zu einer zivil- oder strafrechtlichen Haftung führen könnte; (v) eine Person leicht betrügen kann; (vi) jede illegale Aktivität fördern oder rechtswidrige Handlungen befürworten, fördern oder unterstützen; (vii) den Eindruck erwecken, dass die Kundenwebseiten, Kundensysteme, Benutzerinhalte, Kundeninhalte, Materialien und Dienstleistungen von Kunden, die mit Dritten verbunden sind, oder Kundenanzeigen und Datenpraktiken von der Firma stammen oder von diesen unterstützt werden; (viii) falsche, ungenaue oder irreführende Informationen enthalten, bereitstellen oder dazu beitragen; oder (ix) Übermittlung oder Vermittlung von (A) Anzeigen oder Werbeaktionen, kommerziellen Aktivitäten oder Verkäufen, die keine Stellenanzeigen sind, und / oder (B) “Spam”, “Junk Mail”, “Kettenbrief”, Wettbewerbe. Gewinnspiele und andere Verkaufsaktionen, Tauschgeschäfte oder Werbung oder ähnliche Aufforderungen.

Inhaltsstandards – Stellenanzeigen.

Der Kunde stimmt zu, dass er dafür verantwortlich ist, sicherzustellen, dass Benutzerinhalte und Kundeninhalte, die vom Kunden und vom Endbenutzer des Kunden eingereicht werden, (i) die geltenden lokalen, nationalen und internationalen Gesetze einhalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Gesetze bezüglich Antidiskriminierung, Arbeitsrecht und Beschäftigung, gleiche Beschäftigungsmöglichkeiten und Beschäftigungsfähigkeit, Datenschutz, Zugang und Nutzung von Daten sowie geistiges Eigentum; (ii) keine berufliche Anforderung oder ein Kriterium enthalten, das aufgrund des nationalen Ursprungs oder einer anderen geschützten Klasse diskriminiert; (iii) keine Staatsbürgerschaft eines bestimmten Landes oder einen rechtmäßigen ständigen Aufenthalt in einem Land als Beschäftigungsbedingung erfordern, sofern dies nicht anderweitig erforderlich ist, um geltendes Recht, Rechtsordnung oder Regierungsvertrag einzuhalten; (iv) eine echte und aktuelle Beschäftigungsmöglichkeit darstellen; (v) keine persönlichen Informationen enthalten und keine Namen, Logos oder Markenzeichen von Personen oder Unternehmen enthalten, die nicht mit dem Endbenutzer des Kunden verbunden sind; (vi) keine veralteten, ungenauen, falschen oder irreführenden Informationen enthalten; (vii) keine Inhalte oder Links zu Inhalten enthalten, die Personen sexuell, gewalttätig oder auf andere Weise ausbeuten oder persönliche Informationen von Personen unter 13 Jahren einholen; (viii) keine Screening-Anforderungen oder -Kriterien enthalten, wenn diese Anforderungen oder Kriterien keine tatsächliche und rechtmäßige Anforderung der Tätigkeit sind; (ix) Produkte oder Dienstleistungen nicht verkaufen, bewerben oder bewerben; und (x) keine Franchise-, Pyramidensystem-, “Clubmitgliedschaft”, Vertriebs- oder Verkaufsvertretervertretung oder sonstige Geschäftsmöglichkeiten enthalten, für die eine Vorauszahlung oder regelmäßige Zahlung erforderlich ist, und nur Provisionen gezahlt werden (mit Ausnahme von Stellen, aus denen die verfügbare Stelle ersichtlich ist zahlt nur Provisionen und beschreibt eindeutig das Produkt oder die Dienstleistung, die der Stellensuchende verkaufen würde (in diesem Fall sind solche Anzeigen zulässig), oder es ist die Rekrutierung anderer Mitglieder, Untervertriebsstellen oder Untervertreter erforderlich.

AUSSTELLUNG C

ALARBEITSBEDINGUNGEN

DRITTE DIENSTLEISTUNGEN.

Der Kunde versteht und akzeptiert, dass die E-Mail-Zustellplattform (“Drittanbieter-E-Mail-Dienste”), die zur Zustellung von E-Mails an Endbenutzer von registrierten Kunden verwendet wird, von Drittanbietern (“Drittanbieter”) bereitgestellt wird. Jeder Drittanbieter behält sich alle Rechte, Titel und Interessen an und für alle E-Mail-Dienste von Drittanbietern sowie für die zur Erbringung dieser Dienste verwendete Software, Hardware oder andere Technologie sowie für Ergänzungen, Verbesserungen, Aktualisierungen und deren Änderungen vor. Jeder Drittanbieter ist ein Nutznießer der Bedingungen dieser Job-Alert-Bedingungen in Bezug auf die von dem Drittanbieter bereitgestellten E-Mail-Services von Drittanbietern und hat alle Rechte, die erforderlich sind, um diese Job-Alert-Bedingungen gegenüber dem Kunden im Falle von geltend zu machen jede Verletzung dieser Bedingungen.

LIZENZ.

Wenn E-Mails an registrierte Endbenutzer des Kunden mit Marken oder Logos des Kunden („Intellectual Property“ des Kunden) versehen werden, gewährt der Kunde hiermit dem Unternehmen und seinen Drittanbietern eine unbefristete, unwiderrufliche, nicht ausschließliche Lizenz zur Nutzung des Intellectual Property des Kunden den Inhalt der E-Mails, die an Endbenutzer von registrierten Kunden gesendet werden. Der Kunde stellt kein geistiges Eigentum des Kunden zur Verfügung, das: (a) geistiges Eigentum oder andere Rechte von Dritten verletzt, missbraucht oder verletzt; b) diffamierend, jugendgefährdend, obszön oder kinderpornografisch ist; (c) Viren oder Programmierroutinen enthält, die dazu bestimmt sind, die Dienste oder die zur Erbringung der Dienste verwendete Software, Hardware oder sonstige Technologie zu beschädigen oder Daten oder Informationen auf unabsichtliche Weise abzufangen oder zu enteignen; oder (d) ist falsch, irreführend oder ungenau. Das Unternehmen und seine Drittanbieter können Abhilfemaßnahmen ergreifen, wenn das geistige Eigentum des Kunden gegen diese Job-Alert-Bedingungen verstößt. Das Unternehmen und seine Drittanbieter sind jedoch nicht verpflichtet, das geistige Eigentum des Kunden auf Richtigkeit, Compliance oder mögliche Haftung zu überprüfen.

DATEN.

Das Unternehmen und seine Drittanbieter haben das Recht, Daten und Informationen zu sammeln, zu extrahieren, zusammenzustellen, zu synthetisieren und zu analysieren, die aus der Zustellung von E-Mails und den Handlungen von Arbeitssuchenden resultieren, die E-Mails öffnen, auf Hyperlinks in E-Mails oder klicken Stellenanzeigen und / oder Ausschnitte von Stellenanzeigen in E-Mails („Servicedaten“). Alle nicht-persönlichen Servicedaten, die vom Unternehmen oder einem Drittanbieter gesammelt werden, befinden sich im Eigentum der Partei, die die Servicedaten sammelt, und können von dieser Partei für rechtmäßige Geschäftszwecke verwendet werden, ohne dass eine Verpflichtung gegenüber dem Kunden besteht, die den geltenden Datenschutzgesetzen und -gesetzen unterliegt Geheimhaltungspflichten.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS.

DAS UNTERNEHMEN ÜBERNIMMT KEINE VERTRETUNG ODER GEWÄHRLEISTUNG IN BEZUG AUF DEN INHALT VON JOB-WERBUNG ODER ANDEREN VON DRITTEN GENANNTEN INHALTEN ODER EMAIL-DIENSTLEISTUNGEN VON DRITTEN. Der Kunde erkennt an, dass das Unternehmen als passives Verhalten für die Online-Verteilung und Veröffentlichung von Inhalten von Drittanbietern gilt, einschließlich, ohne Einschränkung, Jobanzeigen und hat keine Verpflichtung, den Bildschirm zu betreten. DAS UNTERNEHMEN GARANTIERT NICHT, DASS DRITTE GENERIERTE INHALTE GENAU, ZUVERLÄSSIG, VOLLSTÄNDIG, IN BEZUG AUF GESETZE, NICHT-VERLETZEND, NICHT UNTERBROCHEN ODER FEHLERFREI SIND. DAS UNTERNEHMEN (I) IST VERANTWORTLICH FÜR KEINEN INHALT; (II) ÜBERNIMMT KEINE GARANTIE ÜBER DIE GENAUIGKEIT, EIGNUNG, RECHTLICHKEIT, ZUVERLÄSSIGKEIT ODER QUALITÄT DER IN DIESEM INHALT ENTHALTENEN INFORMATIONEN; UND (III) IST NICHT FÜR BESCHWERDEFÄHIGE VERANTWORTUNGSVORAUSSETZUNGEN, VERLETZUNGEN, VERURSACHENDE, FEHLERBEKÄMPFENDE ODER UNGÜLTIGE INHALTE, DIE IN SOLCHEN INHALTEN ENTHALTEN SIND. Alle E-Mail-Services von Drittanbietern werden von jedem Drittanbieter bereitgestellt, der “as is” und “as available” (Alle verfügbaren Drittanbieter) ausdrücklich bereitstellt, und alle Drittanbieter stellen ausdrücklich alle Garantien in Bezug auf die E-Mail-Services von Drittanbietern (IMPRESSUM). KEIN DRITTANBIETER ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG UNTER DIESEN JOB-ALERT-BESTIMMUNGEN ODER ANDERWEITIG IN Verbindung mit jeglichen Diensten, die unter diesen JOB-Alert-Bedingungen bereitgestellt werden (einschließlich E-Mail-Services von Drittanbietern). IN GERICHTSHOFEN, IN DENEN DIE VORHERIGE HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG NICHT ERLAUBT IST, IST DIE HAFTUNG JEDER PARTEI AUF DEN GESETZLICH BESTIMMTEN HÖCHSTEN BESCHRÄNKT.

VERTRETUNGEN; GARANTIEN.

Der Kunde sichert Folgendes zu und gewährleistet: (i) Der Kunde wird dem Endbenutzer des Kunden schriftlich klar darlegen, wie er vor der Erhebung solcher Daten seine persönlichen Daten verwenden und weitergeben möchte, einschließlich der Nutzung der Dienste durch den Kunden, um E-Mails an die Registrierten zu senden Endkunden des Kunden; (ii) Der Kunde wird die ausdrückliche Zustimmung der beabsichtigten Endbenutzer für registrierte Kunden einholen, um seine (nachstehend definierten) Empfängerdaten an das Unternehmen zu übermitteln, und der Kunde wird alle erforderlichen gültigen Einwilligungen einholen, die erforderlich sind, damit diese Empfängerdaten ordnungsgemäß gesammelt, verarbeitet und weitergegeben werden können durch das Unternehmen, um im Namen des Kunden E-Mails an beabsichtigte registrierte Endbenutzer zu senden; (iii) der Kunde die Datenschutzgesetze, die elektronische Kommunikation und die Datenschutzgesetze einhält, die für die Republik Südafrika und die Länder gelten, in denen sich die beabsichtigten Endkunden des registrierten Kunden befinden; (iv) der Kunde hat die Empfängerdaten in Übereinstimmung mit allen anwendbaren Datenschutzgesetzen und -bestimmungen erhoben, gespeichert, verwendet und übermittelt; (v) Der Kunde wird eine öffentlich zugängliche Datenschutzrichtlinie veröffentlichen, aufrechterhalten und befolgen, die auf digitalen Objekten veröffentlicht wird, von denen personenbezogene Daten erhoben werden, die den Anforderungen der geltenden Datenschutzgesetze entsprechen. (vi) Die Daten des Empfängers sind zum Zeitpunkt der Lieferung an das Unternehmen genau und auf dem neuesten Stand. Der Kunde wird das Unternehmen unverzüglich benachrichtigen, wenn ihm Änderungen oder Umstände bekannt werden, die Einfluss auf die Rechtmäßigkeit eines Unternehmens haben können oder haben sollen Verarbeitung der Empfängerdaten durch das Unternehmen (z. B. wenn eine betroffene Person die erforderliche Einwilligung widerruft oder verlangt, dass ihre Empfängerdaten nicht mehr verarbeitet werden oder gelöscht werden sollten oder eine Berichtigung oder Korrektur ihrer Daten gefordert wird), einschließlich der vollständigen Einzelheiten der Umstände ; (vii) Empfängerdaten enthalten keine sensiblen Daten; Für die Zwecke dieser Job-Alert-Bedingungen bedeutet „sensible Daten“ die Sozialversicherungsnummer, die Passnummer, die Führerscheinnummer oder eine ähnliche Kennung (oder einen beliebigen Teil davon), die Kredit- oder Debitkartennummer, Angaben zur Beschäftigung, zu finanziellen, genetischen, biometrischen oder Gesundheitsdaten rassische, ethnische, politische oder religiöse Zugehörigkeit, Gewerkschaftsmitgliedschaft oder Informationen über das Sexualleben oder die sexuelle Orientierung, das Geburtsdatum, die Kriminalgeschichte oder andere Informationen, die unter die Definition von “speziellen Datenkategorien” im Sinne des EU-General fallen Datenschutzverordnung 2016/679 („DSGVO“), des Datenschutzgesetzes 2018 oder eines anderen anwendbaren Gesetzes in Bezug auf den Datenschutz und den Datenschutz; (viii) Der Kunde hat keine Mitteilung über Ansprüche oder Beschwerden von betroffenen Personen in Bezug auf unerwünschte E-Mails, Datenschutz und / oder Datenschutz erhalten. (ix) Der Kunde hat keine Mitteilung erhalten, dass ein Staatsanwalt, eine Aufsichtsbehörde, eine Regierungsbehörde oder eine andere zuständige Behörde der Ansicht ist, dass der Kunde gegen geltende Gesetze in Bezug auf elektronische Kommunikation, Datenschutz oder Datenschutz verstoßen hat oder verstoßen hat; und (x) der Kunde stellt alle Mitteilungen und Offenlegungen zur Verfügung und holt alle erforderlichen Einwilligungen ein, die gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen erforderlich sind, damit das Unternehmen und die Drittanbieter das Recht haben, Cookies und ähnliche Verfolgungstechnologien rechtmäßig auf den Geräten der Endbenutzer für registrierte Kunden einzusetzen. Für die Zwecke dieser Job Alert-Bedingungen haben die Begriffe „personenbezogene Daten“, „Verarbeitung“ und „betroffene Person“ die gleichen Bedeutungen wie die in der DSGVO und dem britischen Datenschutzgesetz 2018 (UK Data Protection Act 2018) angegebenen stellt fest, dass der Kunde gegen eine Bestimmung dieses Abschnitts 5 verstoßen hat, behält sich das Unternehmen das Recht vor, die Bereitstellung von Dienstleistungen an den Kunden einschließlich der Versendung von E-Mails einzustellen und / oder die Servicebedingungen sofort zu beenden und / oder den Kunden zur Unterzeichnung zusätzlicher Vereinbarungen aufzufordern / oder Änderungen an diesen Job Alert-Bedingungen, um Verstöße zu beheben.

ANGABEN.

Der Kunde stimmt zu, dass das Unternehmen Informationen über die im Rahmen der Servicebedingungen bereitgestellten Dienste und / oder über den Kunden und seine Vertreter (a) mit einer betroffenen Person teilt, deren personenbezogene Daten vom Kunden an das Unternehmen übermittelt wurden. (b) bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde; (c) mit einem externen Streitbeilegungsgremium; (d) bei jeder Regierungsbehörde oder Strafverfolgungsbehörde; (e) als Antwort auf alle Anfragen bezüglich E-Mails, die an Endbenutzer des Kunden gesendet werden; und (f) mit Drittanbietern. Darüber hinaus behält sich das Unternehmen das Recht vor, auf alle von den Endbenutzern des Kunden betroffenen Zugangsanfragen zu reagieren und / oder diese Endbenutzer des Kunden alternativ an den Kunden zu verweisen, damit der Kunde auf solche Anfragen reagieren kann. Der Kunde akzeptiert, dass der Kunde in Bezug auf die Empfängerdaten und die durch die Zustellung von E-Mails erfassten persönlichen Daten der Datenverantwortliche und das Unternehmen der Datenverarbeiter ist.

EMPFÄNGERDATEN.

Der Kunde gibt nur die folgenden Daten über die Endbenutzer des Kunden an, die dem Erhalt von E-Mails zugestimmt haben: E-Mail-Adresse, Name, Jobpräferenz, Standortpräferenz (“Empfängerdaten”).

DATEN-SUBJEKTANFRAGEN.

Der Kunde erkennt an und akzeptiert, dass der Kunde der Datenverantwortliche und das Unternehmen der Datenverarbeiter ist. Wenn das Unternehmen während der Laufzeit eine Anfrage von einem Endbenutzer des Kunden in Bezug auf seine persönlichen Daten erhält, behält sich das Unternehmen das Recht vor, dem Endbenutzer des Kunden zu antworten und auch zu verlangen, dass der Endbenutzer des Kunden seine Frage und / oder Anfrage an ihn stellt Der Kunde ist direkt und in jedem Fall für die Beantwortung solcher Anfragen verantwortlich. Entsprechend dem Vorstehenden stimmt der Kunde zu, dass das Unternehmen einem Endbenutzer des Kunden einschlägige Informationen über den Kunden zur Verfügung stellt, einschließlich und ohne Einschränkung, wie und von wem das Unternehmen die persönlichen Daten des Endbenutzers des Kunden erhalten hat, die Identität des Kunden sowie Name und Kontakt des Vertreters des Kunden.

E-MAIL-INFORMATIONEN.

Der Kunde wird dem Unternehmen eine Telefonnummer, eine E-Mail-Adresse und eine physische Adresse des Kunden zur Verfügung stellen, um diese zusammen mit anderen Informationspflichten und / oder Handelsangaben, die gemäß den in der Republik Südafrika geltenden Gesetzen und dem Gerichtsstand des Kunden erforderlich sind, in E-Mails aufzunehmen Endbenutzer.

VERSTÄNDNIS.

Der Kunde hat das Unternehmen und seine Tochtergesellschaften und ihre jeweiligen leitenden Angestellten, Direktoren, Angestellten, Nachfolger und Abtretungsberechtigten (gemeinsam “die freigestellten Parteien”) von allen gegen Verluste, Schäden, Geldbußen, Strafen, Verbindlichkeiten, Kosten (einschließlich angemessener Anwaltshonorare), Entschädigung der betroffenen Personen (einschließlich Entschädigung zum Schutz von Goodwill und Ausgleichszahlungen) („Verluste“), die der Gesellschaft und / oder den Entschädigten entstehen und von Dritten verursacht werden Klage, Klage, Klage oder ein Verfahren, und in jedem Fall, ob aus einer Untersuchung durch eine Datenschutzaufsichtsbehörde („Forderung durch Dritte“) oder aufgrund einer solchen Ermittlungsaufforderung („Forderung Dritter“), die sich daraus ergibt, dass der Kunde gegen eine Bestimmung dieser verstößt Job Alert-Bedingungen; (b) Empfängerdaten oder E-Mails; (c) Nichteinhaltung der geltenden Gesetze durch den Kunden; oder (d) vorsätzliches oder vorsätzliches Fehlverhalten des Kunden oder Fahrlässigkeit.

EMAIL-UMSATZTEIL.

Umsatzbeteiligung.

Das Unternehmen zahlt dem Kunden fünfzig Prozent (50%) der “Einnahmen aus Erlösen” (nachstehend definiert), die er von seinen Kunden erhält (“Alerts-Einnahmen”), und die sich aus Klicks von registrierten Endkunden von registrierten Kunden auf bezahlte Job-bezogene Hyperlinks in ergeben Stellenanzeigen, die in E-Mails an Endbenutzer von registrierten Kunden (“Bezahlte Alerts-Klicks”) gesendet werden, wobei solche Klicks mit kostenpflichtigen Alerts den Endbenutzern von Registrierten Kunden auf eine Webseite mit der entsprechenden Stellenbeschreibung (“E-Mail-Umsatzbeteiligung”) führen. Der Kunde akzeptiert, dass (i) kein E-Mail-Ertragsanteil für betrügerische und / oder künstliche Klicks oder Impressionen bezahlt wird, die vom Unternehmen nach seinem alleinigen Ermessen festgelegt werden, oder für Transaktionen, die vom Kunden oder von einem im Namen des Kunden handelnden Dritten getätigt werden. (ii) das Unternehmen kann eine Erstattung aller an den Kunden gezahlten E-Mail-Erlösanteile beantragen oder Beträge von der nächsten an den Kunden geschuldeten E-Mail-Erlösanteilszahlung im Falle eines Zahlungsfehlers (nachstehend definiert) einbehalten; (iii) die Kosten für die E-Mail-Zustellung an einen Endbenutzer eines registrierten Kunden werden zunächst von der E-Mail-Umsatzbeteiligung abgebucht; und (iv) die Kosten für die E-Mail-Zustellung an Endbenutzer von registrierten Kunden werden von der E-Mail-Umsatzbeteiligung („E-Mail-Kosten“) abgebucht. Vorbehaltlich des Vorstehenden bedeutet „Einnahmen aus gesammelten Warnungen“ die tatsächlich von der Gesellschaft direkt im Zusammenhang mit Warnungen mit Einnahmen erzielten Bruttoeinnahmen, wobei alle üblichen und wirtschaftlich angemessenen Rabatte, Renditen und Gutschriften der Gesellschaft berücksichtigt werden. Unbeschadet des Vorstehenden kann das Unternehmen nach eigenem Ermessen die Zahlung eines E-Mail-Umsatzanteils in Abwesenheit von vereinnahmten Alert-Einnahmen („Einnahmen aus nicht gesammelten Alerts“) wählen.

Zahlungsfehler.

Unbeschadet anderslautender Bestimmungen wird im Falle eines Zahlungsfehlers (nachstehend definiert) der auf den Zahlungsfehler anwendbare Betrag des E-Mail-Ertragsanteils nach Wahl des Unternehmens vom Unternehmen innerhalb von 30 Tagen an das Unternehmen zurückerstattet einer Anfrage des Unternehmens oder von der nächsten E-Mail-Umsatzbeteiligung an den Kunden abgezogen. Ein “Zahlungsfehler” gilt unter den folgenden Umständen (“Zahlungsfehler”) als aufgetreten: (i) wenn in Bezug auf die Einnahmen aus gesammelten Benachrichtigungen oder nicht gesammelten Benachrichtigungen ein E-Mail-Umsatzanteil fehlerhaft gemacht wurde oder der Betrag der E-Mail-Umsatzbeteiligung war fehlerhaft oder das Unternehmen ist zur Rückgabe gesammelter Warnungen verpflichtet; oder (ii) wenn das Unternehmen im Hinblick auf nicht vereinnahmte Umsatzerlöse innerhalb eines angemessenen Zeitraums nach alleinigem Ermessen des Unternehmens Umsatzerlöse erhält.

AUSSTELLUNG D

BACKFILL-BEDINGUNGEN

BACKFILL-LIZENZ.

Das Unternehmen gewährt dem Kunden eine eingeschränkte, nicht ausschließliche, widerrufliche, nicht übertragbare, nicht unterlizenzierbare Lizenz, um Backfill-Stellenanzeigen auf der Jobbörse zu platzieren. Auf Verlangen des Unternehmens erklärt sich der Kunde einverstanden, einen eindeutigen Hypertext-Link („Link“) zu den oder den Websites des Unternehmens oder den Websites Dritter, die vom Unternehmen dem Kunden von Zeit zu Zeit zugewiesen werden, hinzuzufügen. Das Unternehmen bestimmt die Form und Platzierung des Links. Der Kunde darf keine Backfill-Stellenanzeigen modifizieren, bearbeiten oder abgeleitete Werke erstellen, verkaufen, verleasen, verteilen, übertragen, unterlizenzieren oder anderweitig zur Verfügung stellen. Der Kunde muss Backfill-Stellenanzeigen auf Anforderung des Unternehmens umgehend entfernen oder entfernen. Bei Beendigung der Servicebedingungen erlöschen alle gewährten Rechte und Lizenzen unverzüglich, und der Kunde wird alle Backfill-Stellenanzeigen, Einfügungscodes, Widgets und anderes Material sowie die Website und die Jobbörse des Kunden entfernen bzw. entfernen von der Gesellschaft gelieferte Inhalte.

BACKFILL UMSATZTEIL

Sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes angegeben ist, zahlt das Unternehmen dem Kunden fünfzig Prozent (50%) der „Einnahmen aus Erlösen“ (nachstehend definiert) in Bezug auf die anwendbaren „Kundenumsätze“ („Verrechnungserlöse“), die das Unternehmen erhält und die aus Klicks resultieren von natürlichen oder menschlichen Kunden-Endbenutzern zu bezahlten jobbezogenen Hypertext-Links in Backfill-Jobanzeigen (“Paid Backfill Clicks”), wobei solche kostenpflichtigen Backfill-Klicks den Endbenutzer des Kunden auf eine Website mit der entsprechenden Jobbeschreibung (“Backfill Revenue Share”) bringen ). Der Kunde akzeptiert und stimmt zu, dass (i) nicht alle Hypertext-Links kostenpflichtig sind, und dementsprechend führen nicht alle Klicks zu einem Backfill-Umsatzanteil; (ii) für betrügerische und / oder künstliche Klicks oder Impressionen, die vom Unternehmen in seinem alleinigen Ermessen festgelegt werden, oder für Transaktionen, die vom Kunden oder von einem im Namen des Kunden handelnden Dritten getätigt werden, kein Backfill-Umsatzanteil gezahlt wird; und (iii) das Unternehmen kann im Falle eines Zahlungsfehlers (nachstehend definiert) eine Rückerstattung aller an den Kunden gezahlten Hintererfüllungserlöse beantragen oder Beträge von der nächsten Hinterlassenlohnanteilszahlung an den Kunden zurückzahlen. Vorbehaltlich des Vorstehenden bedeutet „eingezogene Verrechnungserlöse“ die tatsächlich von der Gesellschaft direkt in Verbindung mit den Veräußerungserlösen erzielten Bruttoeinnahmen, wobei alle üblichen und wirtschaftlich angemessenen Abschläge, Renditen und Gutschriften der Gesellschaft berücksichtigt werden. Unbeschadet des Vorstehenden kann die Gesellschaft nach freiem Ermessen entscheiden, einen Backfill-Ertragsanteil zu zahlen, wenn keine gesammelten Backfill-Einnahmen („Nicht gesammelte Backfill-Einnahmen“) anfallen.

Zahlungsfehler.

Das Unternehmen kann eine Rückerstattung einer zuvor erfolgten Zahlung für die Auffüllung des Ertragsantrags beantragen oder Beträge von dem nächsten Zahlungseingang des Auffüllungserlösanteils, die der Kunde fällig ist, in den folgenden Fällen (gemeinsam als “Zahlungsfehler” bezeichnet) fordern:

Wenn in Bezug auf vereinnahmte Einnahmen oder nicht vereinnahmte Einnahmen irrtümlicherweise eine Zahlung für den Auffüllerlös getätigt wurde oder der Betrag des Auflöserlösanteils falsch war; oder

Wenn in Bezug auf nicht vereinnahmte Umsätze (A) die Gesellschaft die anwendbaren Auffüllerlöse nicht erhält; oder (B) das Unternehmen ist verpflichtet, die anwendbaren Hinterlegungserlöse zurückzugeben; In einem solchen Fall wird der auf den Zahlungsfehler anwendbare Betrag des Auffüllerlösanteils nach Wahl des Unternehmens entweder vom Kunden innerhalb von 30 Tagen nach Aufforderung des Unternehmens an den Kunden zurückerstattet oder von der nächsten Aufschlaganteilszahlung abgezogen an den Kunden.

Währung; Steuern

Alle Zahlungen werden in südafrikanischen Rand geleistet und verstehen sich exklusive Umsatz-, Nutzungs-, Mehrwertsteuer- und ähnliche Steuern, für die der Kunde verantwortlich ist.

ALLGEMEINE ANGABEN.

Der Kunde akzeptiert, dass das Unternehmen Informationen über die dem Kunden erbrachten Dienstleistungen und / oder über den Kunden und seine Vertreter (a) an einen Endbenutzer des Kunden weitergibt. (b) bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde; (c) mit einem externen Streitbeilegungsgremium; (d) bei jeder Regierungsbehörde oder Strafverfolgungsbehörde; und / oder (e) mit einer anderen Partei zur Abwehr von Ansprüchen.

Share this:

NEWSLETTER ABONIEREN

Follow us on Social media